Pro Test oder Protest?

Eines meiner Lieblingsthemen in diesem “Lock-ein und Lock-aus” ist das Thema Frisur und Friseurbesuche. Und es ist mal wieder Zeit für eine Auffrischung der neuesten Geschichten rund um den Salon…Seit es die Testpflicht vor Friseurläden gibt, ab einem Inzidenzwert über 100 und um den Geimpften damit wieder mehr Freiheiten geben zu können, regt sich auch in mir der Widerstand neu.

Lieber lasse ich die Haare wachsen, schnippel wieder selbst das Längste weg oder gehe still auf die Friseur-Suche der anderen Art. Azubi’s die dringend Freiwillige zum Üben suchen, zum Beispiel… Ich setze mich keine 30 Minuten mit der FFP-Maske in so nen Laden und erst recht mach ich vorher keinen Test – da spiel ich nicht mit!

Und mit dieser Einstellung bin ich wohl gar nicht so alleine, wie ich dachte. Nachdem ich heute den Beitrag bei epochtimes.de fand, quiekte ich vor Freude. Nein, keine Schadenfreude sondern ein spontanes Glücksgefühl mit Verwunderung und Dankbarkeit über so viel Bockigkeit und Widerstand im Volke – und das bei so nem heiklen Thema wie Frisur und Haare…!

Hier geht’s zum Artikel: https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/80-prozent-weniger-umsatz-friseure-mit-der-testpflicht-ist-die-katastrophe-nun-komplett-a3506180.html

Abgesehen davon, dass es auch unwürdig ist den älteren Damen gegenüber. Diese sind ja meist etwas länger im Salon und unter der Haube. Der Friseurbesuch ist gerade für sie die Würde und Freude, die sie sich in dem Alter noch selbst geben, um schick auszusehen. Es gibt keinen sichtbaren Anlass, diese zusätzlichen Auflagen aus dem Boden zu stampfen und unseren Rentnern das Leben unnötig schwerer zu machen. Und siehe da, es müssen sich nur genug Leute mal wirklich aufregen und sagen: Jetzt reicht es aber! Endlich kommt Bewegung rein! Ich merke seit gestern, das wir uns einer Spitze nähern, der Spitze des Zumutbaren und Erträglichen für viele Bürger in diesem Land. Halleluja. Aber mal abwarten, ob das Volk wieder ein(k)nickt weil Herr Söder, wie im Artikel geschrieben, tönt:

Wer zweimal geimpft sei und „nahezu ein Nullrisiko hat, muss wieder in seine zentralen Grundrechte zurückversetzt werden“

Na, da darf aber nicht applaudiert werden über so viel Regiment aus dem Bayernland. Entschuldigung, aber GRUNDRECHTE heißt es deshalb, weil es eben GRUND-RECHTE sind! Für jeden einzelnen, lebenden Bürger in diesem Land GÜLTIG – und zwar ohne Wenn und Aber und oder Extrawürschtl mit oder ohne scharfen Senf:

Artikel 3

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich

Quelle: https://www.bundestag.de/parlament/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01-245122

Amen.

Hier sind noch die älteren posts zu diesem lockigen Thema…aber nur falls es dich an-lockt 😉

Veröffentlicht von Vicky Sternchen

Private Blogseite, Blog-Betreiberin von "Der Mensch im Wandel"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.