Yepeah! Es ist BĂ€rlauchzeit 😊

Ich freue mich! Denn schon am Wochenende entdeckte ich die frischen grĂŒnen BlĂ€tter hervorspitzen unter dem BuchenblĂ€tterlaub, 4 – 5 cm waren sie schon hoch. Ich fand meine BĂ€rlauch-Avenue (wie ich sie liebevoll nenne) erst letztes Jahr. Da war es aber schon Mai, glaube ich, und als ich einen Waldweg entlang lief, da roch ich ihn aber immer noch heftig. Der Duft war umwerfend! Als ob ich durch Ayse’s (tĂŒrkischer Name) Wohnung lief und dort gerade fleißig gekocht wird. Ich bekam richtig Appetit 😉

Weil ich Knoblauch nicht vertrage, ist mir der BĂ€rlauch ein sehr guter Ersatz. Da ich auch unter Eisenspeichermangel leide, wurde mir das BĂ€rlauch-Granulat empfohlen. Da kostet das MiniglĂ€schen lĂ€ppische 12€…das BĂ€rlauch-Öl von einer ÖlmĂŒhle kommt auf 6,50 € fĂŒr 250 ml. Also ein hochwertiges Produkt, wenn es so teuer gehandelt wird. Man braucht wohl viele BlĂ€tter um eine gewisse Menge herauszubekommen. ABER der BĂ€rlauch wĂ€re vom Aussterben bedroht, habe ich jetzt gelesen. Es ist somit nicht erlaubt, ihn massenhaft zu pflĂŒcken – fĂŒr den Eigengebrauch und in kleinen Mengen ist das aber kein Problem.

Denn die guten Eigenschaften ĂŒberwiegen und ganz frisch ist natĂŒrlich besser als ein Granulat. Hier könnt ihr nachlesen, was der BĂ€rlauch als Heilpflanze so alles kann: https://baerlauch.die-heilpflanze.de/heilwirkung.htm

Ich habe mir vorgenommen ein BĂ€rlauch-Öl und Pesto selbst zu machen, ein Rezept gibt’s z.B. hier: https://www.kostbarenatur.net/rezepte/baerlauch-in-oel-einlegen-haltbar-machen/

Und auch die Idee mit dem BĂ€rlauch-Salz gefĂ€llt mir gut. Übrigens habe ich mir vor Kurzem einen ganzen Karton mit GewĂŒrzen schicken lassen. Ich möchte auch hier mehr fĂŒr mich ausprobieren. Aufstriche und Chutneys und natĂŒrlich darf die vegane Leberwurst nicht fehlen !! Und dieses Mal MUSS sie lecker werden, denn ich habe extra Buchenholz-(gerĂ€uchertes) Salz mitbestellt 😉

GUTEN APPETIT und VIEL SPASS beim Experimentieren!

Veröffentlicht von Vicky Sternchen

Private Blogseite, Blog-Betreiberin von "Der Mensch im Wandel"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.