Das russische Klima in der Pandemie

Mit der Überschrift versuchte ich die Schlagwörter zu verwurschteln, die tagtäglich in unserer Medienluft schweben. Man weiß ja gar nicht mehr, welche Themen brisanter und wichtiger sind! Sie scheinen im Wettrennen zu liegen und wechseln sich mit der Pole-Position ab. Eigentlich ist das mit der Virus-Pandemie vorbei, aber die Elite ist im Widerstand: The pandemic is not over!

Sind wir alle banane oder geht’ s noch blöder?

In China ist man schon fortschrittlicher im allgemeinen Verblödungsprozess. Dort werden unlängst Lebensmittel, Salatköpfe aber auch die Haustiere getestet. Sollte der Test positiv ausfallen geht’s sofort zur Müllverbrennungsanlage. Bello und Kitty werden direkt mitgenommen und vernichtet – das dient nur zum Wohle aller und ist als gesundheitliche Vorsorge unerlässlich.

Diese offiziellen Nachrichten müssen doch fakenews sein, denn solche Szenarien prophezeiten doch nur diese Verschwörungstheoretiker mit ihren Aluhüten: Überwachungsstaat mit Hygienediktatur, hieß es da immer.

Aber liebe Bürger, bitte verhaltet euch stets solidarisch und befolgt die Anweisungen! Es ist nur zu eurem Besten!?

In so einer überwachten Welt würde doch keiner von uns freiwillig leben wollen! Wie gut, dass wir davon in Europa und Deutschland weit entfernt sind!

https://www.wochenblick.at/great-reset/il-grande-reset-italienische-stadt-fuehrt-sozialkredit-system-im-herbst-ein/

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/markus-krall-im-interview-kommt-das-sozialkreditsystem-fuer-deutschland-a3564117.html

Houston, wir haben ein Problem! EIN Problem??

ABER Ging es nicht WIRKLICH mal um Klimarettung?

Wir sollen nun alle das Klima retten und gleichzeitig aber auch die Ukraine. Beides scheint aber nicht zu funktionieren! Sollen “wir” also nun das Klima retten oder lieber den bösen Russen ausspielen? Ich bin überfordert als Bürger! 🤔

Und nicht vergessen: Dann hätten wir noch diese fiesen Corona-Leugner und die Millionen Rechtsradikale und Putin-Versteher in unserem Land – wohin dann mit denen ab Herbst 2022, wenn der Leopard zubeißt?! Noch nichts gehört von den Leopard-Pocken? Das ist die neue Welle, die aber überwiegend junge Menschen befällt….oder sollte ich eher sagen: anfällt? 🤔 Das Planspiel wird aktuell evaluiert, Herr Lauterbach berichtete darüber. Ich kann diese Expertenmeinung nur empfehlen, als morgendlichen Satirebeitrag allerdings.

AHA-REGELN UND KLIMA BEISSEN SICH ÜBRIGENS AUCH GANZ ARG!

Wollten wir nun die Weltmeere retten oder die Ausatemluft? Letzteres ist nonsense, ersteres ein frommer Wunschtraum:

Billiarden OP- und FFP-Masken für Milliarden von Menschen europaweit – das ist für unser Klima sicherlich gar kein Problem gewesen…. Und das obwohl ein Schutz vor Viren in keinem einzigen Fall weder gewährleistet noch gegeben ist – das schreiben auch die Hersteller.

Jede Minute machen wir drei Millionen Masken zu Müll – so steht es im TSDF (https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/masken-plastikmuell-umweltschutz-100.html). Jeden Monat werden weltweit 129 Milliarden Atemschutzmasken weggeworfen – und das ist wohl nur eine grobe Schätzung! Und weiter heißt es dort: Auch das Umweltbundesamt warnt vor den Folgen. Gesichtsmasken bestünden zum größten Teil aus erdölbasierten Polymeren, so eine Sprecherin. Gelangten diese ins Wasser und letztendlich in die Ozeane gefährdeten sie die marine Flora und Fauna. 

Artikel aus Einwegplastik, extra Plastikscheiben in fast allen Läden, zusätzliche Hauben, Kittel, Handschuhe in den medizinischen Einrichtungen – und das über 2 Jahre lang weltweit! Wir können uns nicht vorstellen, welche zusätzliche Umwelt- und Müllbelastung entstanden sein muss. Ganz ehrlich: Ich WILL es nicht wissen, mir würde dabei übel werden.

Dabei kämpft der NABU seit so vielen Jahren und mit all unseren Spendengeldern für eine saubere Umwelt, für den Natur- und Gewässerschutz, die Artenvielfalt und für saubere Meere.

Ich bekomme den Eindruck nicht los, dass wir uns entgegen aller Bemühungen RÜCKWÄRTS entwickeln.

Im Februar bereits hatte Bundeskanzler Olaf Scholz den schnellen Bau von zwei Terminals für Flüssigerdgas (LNG) in Deutschland angekündigt – um Russland eins auszuwischen, sozusagen. Klar, wozu sonst könnte so ein Projekt auch schon Anfang des Jahres geplant worden sein…..? Ein Terminal entsteht ca. 20 km vor Borkum (auf niederländischem Territorium), das andere in Wilhelmshaven. Dort wurde auch bereits begonnen, und das obwohl es noch keine offizielle Genehmigung und die dafür notwendige Umweltverträglichkeitsprüfung gab. So steht es zumindest im Artikel von NABU. Die drei Umweltverbände BUND, NABU und WWF planen deshalb rechtliche Schritte. Viel Erfolg!

Wer den Verein unterstützen möchte, kann dies über Spenden oder eine Mitgliedschaft tun.

Ich finde ihre Arbeit so wichtig, auch wenn ich mittlerweile erkenne, dass die Wirtschaftsinteressen meist das letzte Wort haben. Einerseits bin ich also unglaublich froh darüber, wenn sich so viele aktive Menschen für die Umwelt einsetzen – andererseits sind es die berühmten Tropfen auf den heißen Stein. Die vielen Projekte sind dennoch wertvoll und die juristische Arbeit ebenso! Es ist ein kleiner Widerstand, der in vielen Fällen leider dem Profit zum Opfer fällt. Aber was auch kleine Widerstände bewirken können, konnten wir in der Pandemie-Zeit gut erfahren. Aufgeben ist keine Option! Das sagt unser Roger Bittel immer wieder.

PS: Wie zäh, zeit- und kostenintensiv dieser Widerstand ist, zeigt z. B. auch das ökologische Drama rund um das E-Werk von Tesla in Grünheide (Brandenburg). Das geht jetzt schon 1,5 Jahre! Und nun gehen die Umweltverbände in Berufung und müssen vor das Oberverwaltungsgericht ziehen. Eine öffentliche Chronik zu den eingeleiteten Schritten und Verfahren ist öffentlich einsehbar unter: https://brandenburg.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/28745.html

PPS: Dieser Beitrag wurde im Rahmen der geltenden Meinungsfreiheit verfasst – Wem’s nicht passt, der darf gerne nach China auswandern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.