Einen schönen guten Morgen đŸŒžđŸ€—

Jaaa, heute ist ein 13. und dazu ein Freitag! Und um diesem Aberglauben etwas zu entgegnen, stimme ich Dich heute auf eine schöne AtmosphĂ€re ein 🙂

Ich bin Mittwoch Morgen extra gaaanz frĂŒh aus den FEDERN gesprungen um fĂŒr euch den morgendlichen Himmel einzufangen! Nein, das wĂ€re geflunkert – es waren eher die Handystrahlungen in meinem GĂ€stezimmer, die ich nicht mehr ertragen wollte…aber das frĂŒhe Aufstehen hat sich dennoch gelohnt, denn es sind schöne Bilder entstanden.

Mit meinem Kurztrip am AltmĂŒhlsee bin ich quasi in eine andere RealitĂ€t geflogen, genau wie es die Vögel rund um die Vogelinsel den lieben, langen Tag tun. Sogar Möwen fĂŒhlen sich an diesem Ort heimelig und es freute mich sehr, sie hier in Bayern zu sehen 🙂

Diese Naturgegend zieht mich immer wieder an und ich hatte zum Abschied noch eine interessante, menschliche Begegnung am See. In TV und Magazinen machte er schon auf sich aufmerksam, erfuhr ich bei unserem Plausch. Und ich staunte nicht schlecht, dass es diesen Schweizer nun gerade in das verschlafene Nest Muhr am See zog. Wer seine Geschichte lesen möchte, kann gerne auf seiner eigenen Homepage und seinem Blog vorbei schauen.

Aber nun taucht erstmal mit wunderschöner Musik in diese Stimmung ein. Wie die Enten im kĂŒhlen See – tauchen wir jetzt in den Morgenzauber mit dem krĂ€ftigen Fliederduft und frischer Seeluft ein. Die Kuckuck- und GĂ€nse-Rufe mĂŒsst ihr euch dazu denken 🙂

PS: NatĂŒrlich weiß ich, dass ein natĂŒrlicher Morgenhimmel anders aussieht. Schade ist nur, dass die jungen Generationen und die Kinder, diese Formen, Schlieren und Farben fĂŒr normal halten. Sie kennen es ja leider gar nicht mehr anders…. und dennoch:

Ich wĂŒnsche einen wunderbaren Start in diesen FREI- und FREU-Tag!

https://www.youtube.com/watch?v=we-n-Zmglt0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.