Ergebnis: Toxische Belastung stark gestiegen

Heute möchte ich gerne öffentlich mitteilen, dass ich meine Werte aus der Haaranalyse erhalten habe und die toxische Gesamtbelastung bei mir deutlich höher ausfiel als bei der Analyse von vor 2 Jahren.

Wie das zustande kommt, ist mir zwar mittlerweile bewusst – allerdings hatte ich nicht damit gerechnet, noch schlechtere Werte zu haben als im April 2020. Damals war ich wegen meiner Darm-und Allergie-Baustellen noch quasi am Dauer-Entgiften. Das Ergebnis einer längeren Entgiftungs-Pause sehe ich nun schwarz auf weiß. Jene, die meinen Blog verfolgen und meine kritischen Beiträge kennen, werden vermutlich von selbst die richtigen Rückschlüsse ziehen können – wenn sie die Liste der Stoffe begutachten. Und das Titelbild könnte auch einen Hinweis liefern…

Ich kann nur jedem in Deutschland empfehlen, regelmäßig und tatsächlich DAUERHAFT auszuleiten. Es kommt einfach zu viel “nach” und das sammelt sich eben auch unmittelbar im Körper an. Das sehe ich jetzt wirklich in erschreckender Weise an dem Endergebnis.

Es kann auch durchaus Sinn machen, erstmal in eine Analyse zu investieren, wenn man sich nicht sicher ist wie stark die Gesamtbelastung ist. Neben diesen Stoffen, werden noch etliche andere Mineralstoffe analysiert. Für mich ist es dahingehend interessant um meine Supplementierung anzupassen oder zu erweitern.


ALUMINIUM (Al) – Erhöhung um über 100%

BARIUM (Ba) – Erhöhung um fast 100%

BLEI (Pb) – in etwa konstant

SILBER (Ag) – Erhöhung um 5428% (!)

STRONTIUM (Sr) – Erhöhung um fast 100%

KOBALT (Co) – Erhöhung um 75%

URAN (U) – weiter erhöht um 27%

Siehe hierzu auch den nachfolgenden Beitrag: https://lichtblick2222.de/2022/03/23/vorsicht-bei-strahlenschutz-textilien/

Ein Gedanke zu „Ergebnis: Toxische Belastung stark gestiegen

  1. Vicky Sternchen Autor des BeitragsAntworten

    Nachdem zu meinen Beiträgen so wenige Kommentare erscheinen, schreibe ich nun meinen eigenen ! 😂
    Gestern ratterte noch mein Kopf bzgl. des mega Anstiegs von Silber – denn bei aller Kritik arbeitet bei mir immer noch der Verstand mit 😉 Im Bett bat ich um die Info woher dieser Anstieg kam und tatataaaa, heute morgen langte ich mir an den Kopf – und hatte die Antwort physisch in meiner Hand! Es ist die Strahlenschutz-Kopfabdeckung! Also was sagt man dazu…? Ist das nicht oft so? Man meint, das richtige zu tun und einen guten Schutz zu haben und merkt nicht, dass der Schaden dafür anderswo entsteht.
    Vielleicht habe ich ja jetzt sogar eine dauerhafte Strahlenschutz-Kopfhaut und brauche den Kopfschutz gar nicht mehr 😂🤭 😂
    Aber Scherz beiseite: Ein separater Beitrag dazu folgt- denn das ist wirklich eine brisante, wichtige Erkenntis für alle Elektrosmog-Geplagte!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.