Baummarkierungen und ihre Bedeutung im Forst

Habt ihr euch auch schon öfters gefragt, was die aufgemalten Symbole auf den Waldbäumen bedeuten?

Schon so oft sah ich diese Punkte und Striche in weiß oder neon-Farbe, die aufgesprüht werden. Ich werde dann oft nachdenklich, weil ich immer denke, dass diese Bäume bestimmt als nächstes gefällt werden sollen. Und nicht selten wurde ich ärgerlich, denn oft handelte es sich gerade um einen so schönen, großen und kraftvollen Baum. Nun habe ich heute nochmal genauer im Internet nachgeforscht. Die weißen, grünen oder blauen Punkte auf den Stämmen deuten meist auf einen Z-Baum, also Zukunftsbaum, hin. Diese Bäume wurden so als qualitativ wertvoll eingestuft und gekennzeichnet vom Forstwirt. Auch jene mit einem weißen Strich um den ganzen Stamm, gehören dazu. Also ist es ein Zeichen, das diese Bäume besonders hervorheben soll im Waldabschnitt und er quasi noch eine “Zukunft” hat. Wie ironisch ist das denn? Denn irgendwann wird dieser Baum ganz sicher “geerntet”, weil er ja einen besonders guten Holzpreis bringt.

Was versteht der Förster denn unter der Zukunft eines Baumes, wieviel Erden-Jahre meint er denn damit? In Anbetracht dessen, dass die gemeine Fichte bis zu 600 Jahre alt werden kann, wird es wohl nur ein Bruchteil ihrer Zukunft sein…

In Deutschland wird die gemeine Fichte nach 80 – 100 Erdenjahren gefällt, das nennt man forstliche Umtriebszeit, habe ich gelesen.

Heute habe ich den besonderen, energetischen Platz mit den Fichten nochmal besucht. Von meinem letzten Besuch, erinnere ich mich, dass ich die Fichten auch telepatisch nach dem Alter fragte. Ich hörte, sie wären über 250 Jahre alt – was ja so gesehen noch kein Alter ist. Und dennoch, die Vorstellung, dass sie schon Hunderte Jahre an diesem Platze stehen….berührt mich innerlich. Was sie schon alles erlebt haben – wieviele Stürme, heiße Tage?

Nun war ich also heute wieder bei “meinen” Fichten – und was entdeckte ich? Es lagen teils abgeschnittene Äste am Boden. Ich fragte mich was das soll und nahm einen kleinen Fichtenast in die Hand – die Nadeln von diesen Bäumen sind so besonders weich dort, was eher ungewöhnlich ist für eine Fichte! In Gedanken nach einer Erklärung suchend, blickte ich herum. Erst jetzt fiel mir die Markierung am Stamm auf! Ein neon-rotes X!

Ich sah erst ein X, dann sah ich weiter und am nebenstehenden Baum, ebenfalls das leuchtende X. Insgesamt 6 Fichten wurden markiert, darunter auch die schöne Fichte am Eck. Genau an dem lichten Waldende, wo ich einst so fasziniert am Feldrand stand und nah an dieser hohen Fichte, die ihre Zweige so tief hinunter hingen ließ.

Sie sollten doch nicht gefällt werden?! Ich kannte noch nicht die Bedeutung des “X” aber ich erkannte an der Anordnung der Bäume, dass sie dem Bauern wohl im Weg standen. Er könnte dort einen schönen Platz schaffen wollen, vielleicht zum Wenden seiner großen Maschine am Feld? Das ist aber nur meine laienhafte Vermutung, denn der Forst gehört der Stadt von TBB. Ein Baum sah ziemlich kahl und eher krank aus, die anderen hatten dünnere Stämme, waren also noch jünger – aber sonst eigentlich okay für mein Auge.

Intuitiv ging ich erst zu einem Baum hin, legte meine Hand an seinen Stamm, wartete auf eine Verbindung. Dann sagte ich ihm einfach, dass er demnächst vielleicht gefällt werden würde, denn er hätte ein X auf seinem Stamm. Nachdem ich eine Antwort bekam, ging ich zur nächsten Fichte und sagte auch ihr meine Befürchtung. Und dann wollte ich alle informieren und ging also zu allen gekennzeichneten Bäumen hin. Die Antworten waren genauso unterschiedlich wie, wenn man sie von sechs verschiedenen Menschen bekommt, die eine schlechte Nachricht erhalten.

Die Krise seit 2020 prägte mich darin, dass ich die Situation annehmen muss – so unfair oder falsch sie mir auch erscheinen mag.

Ich verabschiedete mich mit einer nachdenklichen Stimmung bei diesen Bäumen. Dann bekam ich ein schlechtes Gewissen. Was, wenn ich ihnen etwas falsches gesagt habe und das X etwas ganz anderes bedeutet!? Das war auch der Grund, warum ich heute Abend im Internet nach den Baum-Symbolen suchte. Doch leider bedeutet das neon-rote Kreuz, dass der Baum gefällt wird. Mit roten oder gelben Kreuzen werden üblicherweise die Bäume markiert, die entfernt werden sollen – las ich nach.

Vielleicht achtet ihr beim nächsten Waldbesuch auch mehr auf die Symbole? Und vielleicht zieht es euch ja dann auch an einen bestimmten Baum, der euch eine Nachricht oder Antwort geben möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.