ApfelbĂ€umchen 🌳

Als Kinder spielten wir oft das Äpfelchen-Spiel von Ravensburger – kennt ihr das noch? https://cdn.hans-natur.de/images/ravensburger-aepfelchen_9_93f0925d538f944ecbcd8af5b6141e4e.jpg Also ich habe es sehr gemocht. Und als ich grĂ¶ĂŸer war, hĂ€tte ich gerne öfters mal an einem Baumstamm rĂŒtteln wollen, an dessen Äste herrliche FrĂŒchte hingen. Und ich gestehe, dass ich manchmal an den Zweigen schĂŒttel und was dann runterfĂ€llt, gehört dann einfach mir đŸ€—. In unserem Gebiet gibt es da jede Menge wild gewachsener ObstbĂ€ume und mit den Jahren habe ich meine PlĂ€tze erkundet, wo ich Pflaumen, Kirschen, Äpfel und Zwetschgen finden kann.

Wenn jemand aber die Eigentumsrechte anderer beachten möchte um nicht doch mal am falschen Baum zu ernten, der kann auf die Seite gehen von https://mundraub.org/ Dort bieten sie eine ĂŒbersichtliche Deutschlandkarte an, auf der Du Obst zum freien PflĂŒcken finden kannst.

Die FrĂŒhapfel und gelben Pflaumen gibt es schon aktuell. Davon habe ich Kompott gemacht.

Manchmal lohnt sich auch ein Inserat. Auf diesem Weg fand ich eine PĂ€chterin einer regionalen Obstwiese und werde seit Juli mit Obst beschenkt, das sonst nur verrotten oder weggeschmissen wĂŒrde. Es gibt immer einige private Anbieter, die kostenfreie Ernte anbieten wenn man selbst pflĂŒckt.

Hier noch ein paar Impressionen von diesem August-Tag:

Kein Dschungelbild, das ist in meinem Stadtteil 😉

Fotos: Alle privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.