Fremdsprache? Heute lernt man eher Lichtsprache ;)

Hattest Du schon Deinen ersten Lichtsprache-Kurs? Nein? Dann wird’s vielleicht Zeit dafür. Auch Robin Kaiser bot bereits einen Kurs dazu an. Tatsächlich dachte ich damals, als ich davon hörte, für einen Moment darüber nach…denn die Sprachsequenz in seinem Video hat mich schon sehr berührt bzw. ich habe sofort einen Zugang erhalten und eine Art Übersetzung in Deutsch. Das war schon sehr beeindruckend, muss ich sagen. Aber wie schon öfters bei mir, verflog der Impuls dann doch wieder. Ich glaube, mir widerstrebt es einfach, dass damit Geld verdient wird.

Denn gerade die Seelen- oder Lichtsprache ist doch etwas ur-essentielles und natürliches für das Seelenwesen. Kannst Du Dir gar nicht vorstellen? Hast Du denn als Kind nie eine Fantasie-Sprache gesprochen wenn Du gespielt hast für Dich oder mit anderen Kindern? Also ich schon. Ich babbelte einfach drauf los, ohne mir dabei etwas zu denken. Und ich meine jetzt nicht die Zeit als wir noch herum krabbelten 😉 Sondern schon wesentlich später, keine Ahnung wie alt ich da war. Vielleicht 6 oder 7 Jahre, schätze ich.

Mir war das natürlich lange nicht bewusst, dass das Erinnerungen an andere kosmische Sprachen waren. Irgendwann habe ich dann die Punkte verbunden in meinem Gehirn, als ich ein ähnliches Gebrabbel in Video’s hörte unter dem Titel “Light language”. Da machte ich erstmal große Augen, als ich mich erinnerte, so etwas in der Art schon als Kind vom Stapel gelassen zu haben.

Hier mal eine Kostprobe von Daniel Scranton: (Achtung: Vorsichtshalber nicht anhören, falls Du die 5D-Chakren NICHT aktiviert bekommen willst 😉 ) Man kann ja nie wissen, gell…..

https://www.youtube.com/watch?v=j179chbx2ss

Ich finde dieses Kauderwelsch auch ziemlich seltsam – zumal Robin Kaiser eine gaaanz andere Lichtsprache spricht. Dieses ko(s)mische Gebrabbel kann man oft finden, wenn man bei Youtube gezielt sucht. Ich rate allerdings dringend ab, sich von irgendjemand etwas anzuhören! Teilweise kam da so dunkles Zeug rüber, was ich gespürt habe – also schwarze Schafe, die einen regelrecht verhexen können mit solchen magischen Lauten und Wörtern.

Meine Art der Lichtsprache klingt auch wiederum ganz anders. Es sind eher kurze, abgehakte Laute. Bei mir klingt das gar nicht so sanftmütig engelhaft wie bei Robin. Meist rege ich mich auf lichtsprachisch ziemlich über etwas auf. Es hört sich fast wie eine Debatte an – oftmals geht es um ernstere Themen. Ich bin dann durchaus im Dialog mit gewissen Gruppen, die das Thema gerade mit mir “besprechen” wollten. So ist mein Gefühl dabei. Das passiert auf dem Sofa oder beim Waldspaziergang.

Warum klingt nun jede Lichtsprache so anders?

Meine Antwort wäre, dass man die Diversität mit Dialekten und verschiedenen Rassen-spezifischen Sprachen erklären könnte. Wir haben alle verschiedene Abstammungen und Erinnerungen an Leben und Planeten. Daher klingt eine Seelensprache in Worten wohl bei vielen ganz unterschiedlich.

Entscheidend finde ich immer, ob etwas in mir dabei auf Seelenebene übereinstimmt/in Resonanz geht. Und da sehe ich schon noch große Unterschiede zwischen der klaren Elohim-Sprache und sich wiederholender einfacher Wortreihen – die scheinbar keine wirkliche (Bedeutungs-)Tiefe haben.

Aber wozu überhaupt einen Lichtsprache-Kurs besuchen? In wenigen Jahren können wir eh alle die telepathische Verständigung, dann brauchen wir diese Laute vielleicht gar nicht mehr 😉

Ha! Jetzt bin ich wirklich froh, das YT-Video noch gefunden zu haben, das mir die ganze Zeit im Kopf herumschwebte! Ich fand darin nämlich eine direkte Verbindung zwischen der heutigen Lichtsprache und den uralten, ausgestorbenen Sprachen. Hört doch mal rein – die Ähnlichkeiten und Laute sind wirklich erstaunlich. Bei Richard Melchizedek hört man ein bisschen die Kelten heraus, wenn es nach diesem Sprachvergleich geht. Auch das ist eine Erklärung über die eigenartigen Laute, die mittlerweile so viele von sich geben 😉

***********

https://www.youtube.com/watch?v=ejEv7Je_Hjs

….Woher weiß man, wie eine verschwundene Sprache klang ? Auf der Welt werden derzeit ungefähr 7000 verschiedene Sprachen gesprochen. Man schätzt, dass jeden Monat zwei von ihnen mit ihrem letzten Sprecher aussterben. Eine Vielzahl von Sprachen sind so schon verschwunden – oft ohne die geringste materielle Spur zu hinterlassen. Um diese Phantome wieder zum Leben zu erwecken, verwenden Linguisten verschiedene Methoden. Einige der verlorenen Sprachen haben eine Schrift entwickelt, die wir heute entschlüsseln können…….

Ergänzt am: 03.09.22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.