Vom Mangel in die Fülle – Interview mit Sandra Weber

Danke an Götz von Neue Horizonte! Auch wenn mich die Werbepausen stören, stelle ich dieses Interview mit Sandra Weber ein.

Mir ist das Thema Fülle zu “esoterisch angehaucht” und ich habe mich damit auch nie wirklich befasst. Scheinbar haben einige (auch Spirituelle) ein größeres Problem mit finanzieller, materieller Fülle – dazu kann Sandra Weber auch ein paar Tipps geben.

Kommentar meinerseits:

Für mich zeigt die aktuelle Zeit sehr deutlich, dass wir von der Macht des Geldes wegkommen sollen. Auch ich habe mich zunächst etwas beeinflussen lassen von den teils massiven Preiserhöhungen und schlechten Prognosen was unsere täglichen Kosten betrifft. Und natürlich trifft es mich genauso und triggert mich, wenn ich den Mietspiegel sehe und feststelle, dass sich die Durchschnittsmiete innerhalb der letzten 11 Jahre quasi verdoppelt hat.

Dennoch glaube ich, dass es genau deswegen jetzt darum geht, die Verstrickungen mit Geld und die Gier nach finanzieller Sicherheit abzulegen. Es geht nicht (mehr) um Geld haben oder nicht. Wir sind nicht geboren, um Moneten zu sammeln 😉

DAS will uns das Universum glaube ich mit auf den Weg geben.

**************

https://www.youtube.com/watch?v=yXD4XFoeXP4

Video vom 28.07.22

Kann es so einfach sein? Ist es wirklich möglich, ganz in die Fülle zu kommen? Sandra gibt in diesem Gespräch nützliche Alltagstipps – energetisch durchleuchtet – mit, z.B. wie gesellschaftliche und persönliche Konditionierungen in uns wirken und Fülle verhindern. Was ist Fülle eigentlich genau? Um welche Art von Fülle geht es mir? Welche Instanz (in mir selbst) bestimmt, wie ich denke, fühle und lebe? Welche Urtraumen können zugrunde liegen (Ahnenlinie, Seelenbiografie, Kindheit,…) und wie löse ich sie? Was haben Schuldprogramme mit Mangel zu tun? Was hat das erste Lebensjahr damit zu tun, ob ich später in Fülle oder Mangel lebe? Was denke ich über Menschen, die in dieser Fülle leben? Wo erzeuge ich in mir zutiefst einen Widerstand gegen Fülle, z.B. über gleichzeitige Sorge oder über Bewertung? Gehen Fülle und Dankbarkeit Hand in Hand? Wie manifestieren wir richitg? Wie programmiere ich mich auf Fülle – in allen Bereichen meines Lebens?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.