Wann macht es “Klick”??

Mir fehlen eigentlich die Worte. Ich frage mich, wann macht es bei den Leuten mal KLICK.

Ist der Glaube an die Medizin, Politik und Medien so stark, dass man die lautesten Alarmglocken einfach überhört?

Eine Apothekerin, die mir erzählt, sie hätte nie gedacht so einen Sommer erleben zu müssen, wegen COVID. Wie Recht sie hat! Alles ist dieses Jahr noch viel schlimmer als während der Pandemie-Jahre. Trotz Impfung? Aber auch hier würden die treuen Befürworter wohl noch irgendwoher ein vertrocknetes Argument hervorholen. Lieber sich selbst belügen, als den Tatsachen ins Auge sehen. Der Schmerz wäre wohl zu groß, die heile Welt fiele in sich zusammen. Aber ist sie wirklich noch heil?

Wer sich noch anderweitig informieren möchte über mögliche Ursachen dieses schlimmen Sommers, kann gerne in dieses Interview (28.6.22) schauen:

https://auf1.tv/elsa-auf1/dr-wolfgang-wodarg-covid-impffolgen-vertuscht-mit-neuen-alten-krankhein

Zurück zum Telefonat mit der Besitzerin der Apotheke:

Auf die Aussage, sie kenne niemand der noch nicht an Corona erkrankt war – wollte ich auch nichts sagen.

So etwas habe sie in ihrem ganzen Arbeitsleben noch nie erlebt, was gerade los ist. Solche Diagnosen und Fälle kannte sie bisher nicht aus ihrem Alltag. Und alles wegen dem 9-EUR-Bahnticket, glaubt sie. Und auch wegen dem Volksfest in unserer Stadt! Jetzt sieht man doch, was es für Auswirkungen hat in den Krankenhäusern. Die Politik ist schuld.

Na, wenigstens hier sind wir nicht weit entfernt mit unserer Meinung.

Ein Gespräch, das ich mir angehört habe und nichts zu antworten wusste. Denn mit keiner Millisekunde würde sie die Impfung in Frage stellen, das war klar. Es ist das böse Virus, das nicht tot zu kriegen ist – solche Gedanken beherrschen ihren Kopf. Da hilft kein anderes Argument mehr. Ich hatte einfach nur Mitleid mit dieser Frau, die das Prinzip von Gesundheit und Krankheit nicht versteht, sondern einzig und allein der Pharma vertraut. Lernen durch Schmerz – ist aktuell die Devise für ganz viele Leute.

Aber ich bin froh, dass es auch noch andere Apothekerinnen gibt. Auch solche, die sich für das schöne Gespräch mit mir bedanken. Ist es doch gerade für sie JEDEN TAG eine Herausforderung, mit solchen Menschen zu tun zu haben, die genau wie o. g. Frau denken und reagieren.

Es ist eine Wohltat, sein Gegenüber zu erkennen, weil es auch gegen den Strom schwimmt. Und wir sind da – mitten unter euch! Auch wenn wir nicht oft in Apotheken auftauchen…wir sind einfach zu sehr mit Bahnen-Ziehen beschäftigt 😉

Ein Hoch auf alle Gegen-den-Strom-Schwimmer!

Bleibt in euren Gewässern, ihr Lieben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.