Wenn aus Kindern Erwachsene werden

Und wenn die Erkenntnis wächst

In den letzten Wochen hat sich meine Nichte überraschenderweise häufiger per SMS gemeldet. Ihr 2 Jahre älterer Bruder meldet sich 1-2x im Jahr bei mir – weil er mal wieder meine Stimme hören möchte, sagt er. Meine Nichte ist bereits 31 Jahre und, wie ich per SMS erfahren konnte, mittlerweile Mama von zwei kleinen Töchtern. Vom ersten Kind hörte ich nur über eine andere Schwester. Allerdings hatte ich auch eine Nacht vor der Geburt einen Traum mit meiner Nichte – und darin setzten starke Bauchschmerzen ein, nachdem ich ihr ein paar Tabletten gegeben hatte. Das Bauchweh waren eigentlich die Wehen gewesen und so war ich nicht verwundert, am nächsten Tag die Nachricht zur Geburt der Tochter zu erhalten. Nur vom zweiten Kind wusste ich noch nichts. Meine Nichte und ich hatten seit sehr vielen Jahren gar keinen Kontakt mehr – obwohl sie mich früher immer ihre “Lieblingstante” nannte.

Ich wunderte mich über ihre spontane Kontaktaufnahme und darüber, dass sie sich immer nach meinem Wohlbefinden erkundigen wollte – also hakte ich nach. Ihre ehrlichen Antworten berührten mich sehr, denn die Wunden waren/sind noch immer stark spürbar in mir: Von der eigenen Blutsfamilie im Stich gelassen zu werden, wenn man sie am Nötigsten gebraucht hätte. Das sitzt tief…

So schrieb sie mir, dass durch ihre eigenen Kinder sehr viele schöne Erinnerungen hochkämen, an mich und die Zeit als sie klein war. Sie müsse sehr viel an mich denken und es täte ihr sehr leid, dass sie die letzten Jahre keinen Kontakt gehalten habe.

Es tat weh und gleichzeitig war es eine Art Balsam für meine Wunden, dass mir meine Nichte nach so vielen Jahren schreibt und erkennt: Du warst immer da und du hast mir sehr viel Sicherheit und Halt gegeben!

Oh ja, das habe ich. Ich war für die ganze Familie immer da und ich tat alles, damit sich die Kinder meiner Schwester wohl fühlten und dass es den Eltern einigermaßen gut ging. Denn dies war eine sehr, sehr schwierige Familie und die Ehe eine Katastrophe in meinen Augen. Meine ganze Energie und Liebe floß wöchentlich und abwechselnd an diese Familienmitglieder um sie gut durch ihre Krisen zu begleiten. Und diese Krisen gab es ebenso wöchentlich bis täglich! Heftige Krankheiten, schlimme Unfälle, Streitigkeiten, Geldnot – es war immer etwas in Schieflage gewesen über Jahre hinweg! Es kostete MICH sehr, sehr viel Kraft.

Als Dank dafür, gab es mit zunehmenden Alter der kids lauten Streit oder Häme mir gegenüber. Der Kontakt zu den Kindern brach somit ab und später auch zum Schwager und schließlich zu meiner Schwester. Mir wurde vor Jahren klar, dass ein Wiedersehen erst in einem Krankenhaus oder auf einem Friedhof sein wird – und das ist eigentlich kein sehr schönes Bild.

Und so ist es doch tröstlich und interessant zu sehen, dass “neue” Kinder, also die Nachkommen dafür sorgen, dass bei den eigenen Eltern und einstigen Kindern, endlich die Erkenntnisse aufkommen.


Die neuen Kinder der Zeit sorgen wiederum für viel Heilung. So wie ich und IHR alle, die ihr gerade hier lest, in eurer Kindheit bei euren Eltern oder Angehörigen für die Heilung alter Wunden gesorgt habt. Ihr gabt ihnen die Chance dies zu erkennen durch euren Spiegel und ihr habt mitgeholfen, mehr Harmonie und Regulation innerhalb der Familie zu bekommen.

9 Gedanken zu „Wenn aus Kindern Erwachsene werden

  1. Elke Antworten

    Danke, liebe Vicky… 💫
    wahrlich ein Segen sind die Kinder der neuen Zeit!
    Manchmal braucht es mitunter schon einen sehr langen Atem, bis aus den Samen, die man/frau einst säte, Früchte werden…
    So schön, dass sich deine Nichte jetzt und auf ihre Art und Weise bei dir gemeldet hat! 🤗🍀💞

    Sonnen Grüße nach Würzburg 🌞 , liebe Vicky 💫 und
    alles LIEBE,
    Elke

    • Vicky Sternchen Autor des BeitragsAntworten

      Ja, es ist ein stetiger Kreislauf – Kinder sind einfach zu ehrlich als das man sie nicht beachten könnte…
      Sie bemerkte erst jetzt etwas schmerzlich, dass ich (ihr) “fehle”. Mut zur Lücke – auch diese Erfahrung muss jetzt SIE aushalten lernen.
      Allerdings, liebe Elke! Da braucht man/frau schon den Atem Gottes 🙂
      Einen schönen Abend Euch und liebe Grüße zum Kirschberg!

      • Elke Antworten

        Das glaube ich dir gerne, liebe Vicky 💫…
        und danke für die abendlichen Grüße… 😉🍒

  2. Dakma Antworten

    sooooo WOHLTUEND gerade deine letzten 3 Zeilen ,liebe vicky….. so einen Tag vor Muttertag ,wo gerad alles wieder in Feinjustierung und Heilung erneut zum Vorschein kommt….. DANKE! <3 <3 <3

    • Dakma Antworten

      💖💖💖

      auch dies paßt gut……. die Herzen brauchen immer nochmal einen zweiten Neuanstrich 😉 …. um wieder GANZ ZU WERDEN…..

      ICHBIN…… vollkommene Versöhnung , Ablösung in und aus Liebe, ruhend in bedingungsloser Liebe, DANK(E) GOTTINMIR

        • Dakma Antworten

          und Mütter………SIND VOLLKOMMEN UND HABEN/SIND ALLES WAS SIE BRAUCHEN……

          jeder Tag ist Muttertag…..

          Möge die Welt heilen…..JETZT….in den Armen/REICHEN 😉 der GÖTTLICHEN MÜTTERLICHKEIT FÜRALLESWASIST

          • Vicky Sternchen Autor des BeitragsAntworten

            Heilung für uns alle 💖
            Und einiges davon gerne an eine österreichische Gemeinde, die seit diesem Jahr keinen MUTTERTAG mehr im Kindergarten feiert…ganz gendergerecht wurde er einfach “abgeschafft” und als Familienfest umdeklariert-gegen den Protest der Eltern.

    • Vicky Sternchen Autor des BeitragsAntworten

      Wie schön, dass Du hier vorbeigeflogen bist, liebe Dakma 🙂
      Ja, wir alle können stolz sein auf das was wir einst weggesteckt und übernommen haben im Namen eines anderen und aus Liebe zu dieser Seele 💖😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.