Ohne Gesichtslappen geht es nicht mehr

Liebe Freunde und Mitstreiter, wie habe ich mich gefreut, endlich wieder in erleichterte und lachende Gesichter sehen zu können. Doch auch am 3. Tag der freedom-day-Zone treffe ich nur sehr, sehr wenige ohne einen Gesichtslappen beim Einkaufen.

Und es zeigt mir, dass es eben DOCH die Angst ist, die die Bürger/innen in Deutschland dazu verleitet, sich gegen die neue Verordnung zu stellen. Apropos: Warum sagt jetzt niemand etwas gegen DIESE renitenten Bürger, die sich eigenmächtig FÜR eine Gesichtsabdeckung entscheiden. Sollte man hier nicht genauso rigoros sein, wenn Einzelne selbstbestimmt einfach die Maske aufbehalten obwohl es nicht mehr vorgeschrieben ist? Warum sagt hier niemand etwas zu diesen Leuten? Wenn ICH souverän entschieden habe, keine Maske zu benutzen wurde ich bedroht, beschimpft und diskriminiert. Aber zu bestimmen, entgegen der Verordnung eine aufzuziehen, ist kein Grund sich aufzuregen, oder wie?

Mir haben die Leute oft gesagt, sie hätten keine Angst vor dem Virus, sie machen das aus Solidarität usw. Nein, das nehme ich euch jetzt wirklich nicht mehr ab. Vorallem weil wirklich alle auch die FFP2-Maske benutzen und das ist ein ganz deutliches Zeichen, dass hier die Angst im Mittelpunkt steht und sonst nix! Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass sogar auf der Verpackung von OP- und FFP2-Masken steht, dass sie keinen Schutz vor Viren bieten? Wurscht! Der weiße Kaffeefilter bringt’s – im Kopf der Leute zumindest.

Und gerne für alle Gutgläubigen, die sich auf meine Seite “verlaufen haben” und gerade hier lesen. Ihr glaubt immer noch an die guten Politiker, die ehrlich, aufrichtig FÜR das Volk handeln und keine anderen Interessen verfolgen?

Dann solltest Du Dir diesen kurzen Mitschnitt ansehen – natürlich kann das auch fake sein und eine Verschwörung. Entscheide selbst, was Du davon hältst.

Für die Pressefotos werden die Masken aufgesetzt und danach sofort wieder abgenommen – wie so oft schon passiert:

Quelle: https://t.me/kenjebsen/7439

So viel Schaden wurde schon angerichtet mit dieser Barriere

Ist euch auch aufgefallen, dass an der Supermarkt-Kasse kaum noch gesprochen oder gelacht wird? Mir geht es selbst so, mit diesem Maulkorb vorne dran wird man redefaul. Und ich kann es förmlich sehen, dass hier auch eine energetische Schranke aufgebaut wurde. Wie ein Abdruck vor Mund und Nase: Sei still, sei ruhig – es lohnt sich nicht, dagegen anzugehen.

Gott sei Dank, gab es auch noch andere Beispiele in kleinen Läden oder beim Bauernladen nebenan.

Schlimm finde ich vorallem die Indoktrination bei den Kindern – ich muss leider immer wieder auf diesen wunden Punkt zurück kommen. Wenn alte Leute sich besser “mit” fühlen, dann sollen sie das machen – aber viele Schulkinder haben jegliche Mimik dabei verloren und den Glanz in ihren Augen sucht man mittlerweile vergeblich. Ich sehe so viele Kinder, die immer noch freiwillig oder aus Gewohnheit das Ding im Gesicht haben – draußen wie drinnen. Und ich sehe es ihnen an, dass sie neben sich stehen – sie sind traumatisiert und haben jeglichen Widerstand aufgegeben. Sie LEBEN nicht mehr wirklich.

Aber ich halte mich zurück, auch wenn ich den traurigen Jungen in der Bäckerei hinter mir gerne aufgefordert hätte, doch das Sch….Ding endlich abzunehmen. Ich glaube, da ist viel viel mehr nötig, um diesen Kindern wieder einen guten Boden zu geben. Und so habe ich ihn lediglich liebevoll angelächelt. Ich gehe einfach als ein gutes Beispiel voran, zeige keinerlei Angst vor etwas Unsichtbaren und bin auch tatsächlich sehr gut gelaunt.

Denn ich fühle mich jetzt endlich wieder NORMAL, wenn ich einkaufen gehe. Und vorallem finde ich es GENIAL, dass NIEMAND MEHR ETWAS SAGEN KANN gegen mich 😀 Manchmal sehe ich es den Menschen richtig an, dass sie so gerne etwas loswerden wollen, weil ich (immer noch) unsolidarisch bin? Moment bitte – ich habe 2 Jahre lang Solidarität erlebt und auch meist mitgetragen. Jetzt darf jeder auch mal wieder mit mir solidarisch sein! Und außerdem, ist den Menschen nicht mehr zu helfen, die es bis dato immer noch nicht verstanden haben – dass die Maske uns gar nicht vor Viren schützen KANN. Alleine die 2 Jahre durchgehender Pandemie zeigt doch in der offensichtlichsten Weise, dass das Masken-Tragen keinerlei Einfluss hatte! Warum sehen das die Menschen nur nicht? Ich verstehe es immer noch nicht wirklich…

Möge jeder selbst irgendwann wieder erkennen, welcher Mensch vor einem wirklich glücklicher aussieht – jener mit oder ohne Kaffeefilter. Ich kenne die Antwort bereits.

Und mögen die Kinder den Impuls von Freiheit und Leben wieder in sich aufnehmen und spüren können!

Herzlichen Dank für dieses heute erst gepostete Bild – es kam für diesen Beitrag “wie gerufen”!

Bildquelle: telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.