Schneeflöckchen, Weißröckchen…🤔

🎶 Komm setz dich ans Fenster, du lieblicher Stern, malst Blumen und Blätter, wir haben dich gern. 🎶

Tatsächlich habe ich den Liedtext angesungen und mich kindlich an dieser unerwarteten, weißen Schneepracht gefreut.

Bei uns lag im Winter kaum Schnee. Jetzt zum Frühlingsbeginn liegt er schwer und eisig auf den Bäumen. Zu Wochenbeginn liefen schon einige im T-Shirt bei fast 20 Grad und Sonnenschein herum, und nun das?

Und einmal mehr, spürte ich diese große Demut in mir. Wir Menschen müssen uns dem Wetter fügen – egal wie es ist. Was davon nun menschengemacht ist oder doch künstlich erzeugt darf man sich sicherlich fragen – doch ändern würde es an der Situation nichts. Und so ganz verrückt ist dieses Wetter ja auch nicht – das Osterfest im Garten musste wegen einer Schneedecke schon öfters nach drinnen verlegt werden.

Mich hat dieser Temperatur- und Wettersturz aber auch überrascht einerseits, andererseits bin ich diesem Intermezzo sehr dankbar. Denn ich glaube zu verstehen, warum „wir als Kollektiv“ nun nochmals abgebremst wurden. Ich fühle den Sinn darin und kann nur innerlich zustimmen – anders scheinen viele immer noch nicht lernen zu wollen….

Mit dem Schnee kam auch eine unglaubliche Stille über das Land.

Noch präsenter und intensiver als ich es kenne. Als ob man jeden Atemzug hören könnte, so leise wurde es auf einer gefühlten Ebene unter den Menschen.

Bereits bei einem kürzlichen Spaziergang durch den noch kahlen Buchenwald, wunderte ich mich, dass noch so wenig grün zu sehen war. Ich vernahm die Nachricht: Die Natur ist noch nicht soweit. Sie braucht noch die Regeneration!

Scheinbar ist die Erde noch in einem Prozess und der Frühling muss deshalb warten. Oh ja, ich hatte großes Verständnis dafür. Wie anstrengend sind doch diese Zeiten und all das, was noch verarbeitet werden möchte.

Wenn du magst, kannst du prüfen ob du noch eine Ur-Wunde in dir trägst und sie heilen lassen. 💗

Es geht um die UR-VERLETZUNG, die Einheit zu verlieren

-wenn wir menschliche Wesen werden und die Einheit der reinen, göttlichen Quelle verlassen.

Sollte sich bei dir diese Ur-Verletzung melden oder zeigen, dann bitte um vollständige Heilung dieser. 💗

Ich wünsche dir ein besinnliches Wochenende – und das ist ausnahmsweise gar nicht scherzhaft gemeint 😉

Titelbild: telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.