Was Heinrich Heine schon wusste

Ist das nicht erstaunlich?

Bereits im 19. Jahrhundert erkannte Heinrich Heine, der bedeutende Dichter, Schriftsteller und Journalist folgendes:

„Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muß die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.“

Heinrich Heine
https://www.youtube.com/watch?v=0_OinHzYAO4

Die Knechtschaft, das Sklaventum existiert im Deutschen selbst.

Die Knechtschaft exisitiert somit in der deutschen VOLKSSEELE.

Und jene Energien, Traumen und Erinnerungen zeigen sich in diesen Krisenzeiten noch einmal – sie kommen wieder hervor um in der betroffenen Seele gesehen, gefühlt und geheilt zu sein.


Das wäre nicht die einzige, aber zumindest eine Antwort für die anhaltende Situation in Deutschland und den weiterführenden Maßnahmen der Grundrechts-Einschränkungen, auch nach dem 20.03.22

Fotos: telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.