Wenn die Sternenfreunde đŸ’« eingreifen

Hast du schon mal ĂŒberlegt, dass es auch Einsatzgruppen im interstellaren Raum đŸ’« gibt?

Also was klar ist, fĂŒr mich und fĂŒr viele andere Sternensamen, dass die galaktische Föderation öfters eingreift als wir wissen. Bei drohenden Katastrophen, zum Beispiel. Aber auch von Demonstrationen in Berlin ‘weiß’ ich, dass sie anwesend waren und den Raum gesichert haben. EinsĂ€tze gab es auch bei den unterirdischen Befreiungen und sicherlich noch bei vielen anderen AnlĂ€ssen, von denen ich selbst nichts weiß.

Aber auch aktuell in der Politik wird ‘nachgeholfen’ – allerdings dort etwas direkter, auf bestimmte Personen gerichtet. Sogenannte walk-in’s sind keine Seltenheit, weiß man in spirituellen Kreisen. Es wird versucht, konkreten Einfluss zu erreichen, damit sich die Welt in die richtige Richtung bewegt. Ich weiß aus den Telos-BĂŒchern, dass auch Vertreter aus Inner Erde in Kontakt sind mit fĂŒhrenden Personen in unserer Welt.

Als ich Ende 2021 eine Lichtkreis-Meditation fĂŒr die Regierung in Berlin initiierte, erschien mir auch ein interessantes Bild.
Mir wurde gezeigt, dass in unserer Regierung nun die Yedi’s anwesend sind. Es ist ja auch zu urkomisch dieses Bild, dass die Regierung nun von Jedi’s ĂŒbernommen ist….Als sich dann unser neues “Kabinett” gebildet hat, kam es mir vor wie der neue comedy-club und irgendwie musste ich dann gleich an die Jedi’s denken 🙂

Vielleicht bin ich die Einzige in Deutschland, die deshalb davon ausgeht, dass von dieser Regierung keine Gefahr mehr ausgeht. Einzig problematisch sehe ich diese Annalena B.. Als ich sie das erste Mal sprechen hörte – schoss sofort ein Begriff in mein Bewusstsein. Ich sag es mal vorsichtig so: Die Versprecher sind nicht unbedingt tolpatschig-menschlicher Natur
aber das ist nur meine Intuition.

Ich glaube, unsere lieben Sternenflotten greifen ĂŒberwiegend dort ein, wo unser Einfluss bzw. unsere LichtkrĂ€fte nicht ausreichen. Oftmals wissen wir auch nicht um die drohenden Auswirkungen, auch dann ist es ihr Einsatzbereich. Allerdings wird auch oft nichts gemacht – jedenfalls nichts Offensichtliches, wie bei dem furchtbaren Problem mit den chemtrails und geoengineering. Warum darf das ĂŒberhaupt noch stattfinden? Wie oft habe ich schon nach Ashtar förmlich geschrien, und um Abhilfe gebeten. Aber auch wenn es um unsere WĂ€lder geht, stehen wir Menschen der Profitgier oft alleine gegenĂŒber. Die Rodungen fĂŒr das Tesla-Werk, die KĂ€mpfe um den Dannenröderwald oder aktuell um den Reinhardswald. Ich kann nicht sagen, warum solche UmweltschĂ€den scheinbar unausweichlich sind – oder es eventuell nicht im “ZustĂ€ndigkeitsbereich” der Föderation liegt. Denn es gibt ja noch viele Reiche und andere Wesen hier auf der Erde, gerade in Bezug auf die Elemente, die dafĂŒr eventuell geeigneter sind.

Jedenfalls kann ich euch sagen, dass dieses GefĂŒhl direkt von “oben” Hilfe zu bekommen, unbeschreiblich erleichternd ist. Wenn es plötzlich heißt: “Wir kĂŒmmern uns darum!” Huiii
da wachse ich innerlich, auch wenn ich mich kurz zuvor gerade ziemlich verĂ€ppelt und manipuliert gefĂŒhlt habe. Was fĂŒr eine UnterstĂŒtzung und Überraschung, dass die Sache direkt einige Etagen höher bearbeitet wird!

Das kam vor ein paar Jahren zum ersten Mal vor, als ich die Implantate in mir entdeckte und angewidert und wĂŒtend herauszog. Damals wurde ich sogar gebeten, diese direkt einem Ausschuss zur VerfĂŒgung zu stellen. Diese Art der Manipulation wird wohl genauestens beobachtet und untersucht ob/welche Schritte gegen die Manipulatoren eingeleitet werden mĂŒssen. (Wobei ich darĂŒber nicht weiter informiert wurde)

Gestern bekam ich seit langem dann wieder diese RĂŒckmeldung. Eine Stelle im galaktischen Raum wird sich darum kĂŒmmern! Aha, dabei habe ich nicht mal um Hilfe gebeten. Aber das Thema ist wohl brisant, denn es handelt sich um eine Person, die im Universum wohl bekannt ist und auch in der Öffentlichkeit steht, mit ihren Diensten ihr Geld verdient. Auch ich habe mich an diese Person mit Fragen gewandt, wobei das auch okay war im Vorfeld. Aber das persönliche Ergebnis nicht so wirklich. Nun ja…

Nachdem ich ĂŒberlegt habe, wie ich nun auf diese spĂ€rliche Antwort reagieren könnte – wurde mir die Entscheidung von oben abgenommen. Und ich habe mich sofort entspannt und fĂŒr mich verstanden: DAS ist jetzt sein Problem.

Es ist also unheimlich befreiend, sich als Mensch auch mal zurĂŒcklehnen zu dĂŒrfen und andere Helfer gewĂ€hren zu lassen đŸ€©. Und es ist eine neue Form mit Unfairness und Unrecht umzugehen. Wir können einiges nach oben abgeben und um Auflösung und KlĂ€rung bitten – ohne, dass wir menschlich in eine direkte Konfrontation gehen mĂŒssen. Und auch ohne, dass ein Ergebnis auf dieser Ebene sichtbar werden muss. Wenn das Anliegen aufgenommen wurde, gehe davon aus, dass sich auch darum gekĂŒmmert wird!

PS: Die Zeit der Konfrontationen, des Streits um Gerechtigkeiten ist ĂŒbrigens gefĂŒhlt vorbei. Vielleicht hast du es persönlich schon bemerkt, dass jedweder Versuch ins Nichts lĂ€uft. Sich zu Ă€rgern und aufzuregen wird nicht mehr unterstĂŒtzt. Es wird keine VerĂ€nderung mehr bringen, sondern nur noch mehr Probleme fĂŒr den Absender, was auch zusĂ€tzliche Geld- und Energieverluste nach sich ziehen werden.

Ach ja, und dieser musikalische Beitrag sollte nun noch hinzu: THE ANGELS ARE LISTENING 🙏

https://www.youtube.com/watch?v=nm0-XVKSEZ8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.