Solarflash – Vermehrte Anzeichen seit Januar 2022

Auf der Suche nach einer Erklärung für diese heftigen Energien heute, schaute ich auf Amanda Lorence’ YT-Kanal. Ich fand ein Video vom 02.02.22, das Gespräch wurde im Januar 2022 aufgenommen aber erst im Februar veröffentlicht.

Auf verrückte Weise kamen die Frauen miteinander in Kontakt bzw. wurden zueinander geführt, sodass sie ihre Info’s zur Aktivität der Sonne auch weiter teilen konnten.

In Traumsequenzen haben unterschiedliche Frauen aus verschiedenen Ländern, dieselben Informationen und Bilder zum solaren event erhalten. Alicia aus Mexiko bekam die Info am 01/02.02.22, Amanda am 06.01.22 und Veroniqua am 21.01.22.

Amanda habe ich so verstanden, dass wir uns auf das Maximum der solaren Aktivität zu bewegen – innerhalb des Photonenrings, in dem wir ja bereits sind. Alicia erzählt, dass es bereits schon mal einen solaren flash / Sonnenblitz gegeben hat auf der Erde im Jahre 1859. Und sie ist sich sicher, dass es sich wiederholt – nur das Wann ist offen. Auch super novas sind mögliche Auslöser für eine direkte Reaktion von unserer Sonne in die Atmosphäre.

Aufgrund der geballten Synchronizitäten im Januar, können sich beide vorstellen, dass wir diesem solaren Ereignis schnell näher kommen. Amanda sah das event seit 2014 kommen als ein goldenes Licht, dass die Erde treffen wird und es würde in England tagsüber geschehen. Alicia hingegen sieht das Ereignis Nachts kommen über Mexiko.

Als ich die gemalten Bilder der Frauen sah im Video, erinnerte ich mich ebenfalls daran. Ich sah sowohl ähnlich schöne Regenbogenfarben-Gase um die Sonne – (mit bloßem Auge!) Ich glaub, ich sah auch bereits diesen seltsamen Ring in grünlicher Farbe! Ich wunderte mich beim Spaziergang. An einem anderen Tag sah ich ebenso eine heftig pulsierende, rotierende Spirale von der Sonne aus. Auch hier konnte ich mit meinen Augen direkt hineinsehen aus meiner Wohnung aus. Das war erst vor wenigen Wochen. In jedem Fall sind sich beide Frauen einig, dass das Ereignis keine Katastrophe sein wird.

Ramona Lappin berichtete ja auch seit Anfang diesen Jahres von einer großen Sache, die uns bevor steht seit – und ich hatte ähnliche Empfindungen hier veröffentlicht: https://lichtblick2222.de/2022/01/04/veraenderung-der-erdmatrix/

Ich fühle es wie meine lieben Mitreisenden, ich weiß, dass ein solarer flash möglich ist und – gefühlt schon unglaublich nah war im Januar! Ich würde es eher als einen kosmischen Segen sehen. Allerdings wenn es passiert, wird es sicherlich eine Schockwelle auslösen – zumindest kann ich mir das gut vorstellen. Die entstehende Hitze, das grelle Licht – wie auch immer es sich dann tatsächlich zeigen wird. Aber es ist deine Wahl, wie du darauf reagierst – mit Widerstand und Panik oder mit Ruhe und Vertrauen.

Wenn also diese mega-Welle auf die Erde trifft, müssen wir verstehen, was da gerade passiert ist. Die Auswirkungen werden stark körperlich spürbar sein. Amanda rät dazu, sich bestmöglich zu entspannen und tief zu atmen, viel Wasser zu trinken und in Verbindung mit der Erde zu sein. Einfach die Energien durchfließen lassen, es zulassen und vertrauen, dass es vorbei gehen wird. Es gibt keinen Grund, Angst davor zu haben! Darin sind sich beide einig.

https://www.youtube.com/watch?v=ZX46IANcMCU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.