Die Macht der medialen Beeinflussung

Am Beispiel Italien erklärt

Wie sehr der Mensch seine Verbindung zu sich selbst verloren hat, zeigen die Italiener seit Monaten in für mich erschreckender Weise. Einst DAS Urlaubsziel Nummer 1 schlechthin für viele Deutsche und Paradebeispiel für Gastfreundlichkeit, Lebenslust und Lässigkeit. Das italienische Flair, la dolce vita fühlte sich immer nach Urlaub an – egal in welchem Winkel des Stiefels man gerade unterwegs war. Aber was ist aus diesem impulsiven, leidenschaftlichen Volk nur geworden?

Seit 2020 beobachte ich das Geschehen dort, auch weil ich selbst noch Verwandte in Italien habe. Mir fallen gerade auch die Berichte von Georgi Stankov ein, die Max auf seinem blog immer publiziert hat. Es ist ruhig geworden um ihn, die letzte Veröffentlichung war im November 2021. Und war nicht er derjenige, der auch in Italien das Herz Europas sah? An einer Lichtstadt mitwirkte, die alles verändern sollte? Sogar in dem Ort, in dem ich meine Kindheit verbringen durfte, sollte die stärkste Lichtstadt sein und die Italiener das Volk, das das Erwachen beschleunigt.

Ich stehe vor einem Rätsel angesichts dieser Behauptung und der aktuellen Realität – ein Abbild einer sehr bedauernswerten Entwicklung in diesem einst so schönen Land. Alles muss vielleicht erstmal schlimmer werden, damit es wieder bergauf geht. Vielleicht. Die Menschen scheinen gefangen zu sein zwischen der Hoffnung, dass der Wahnsinn doch noch bald endet (daran glauben sie seit 2020…) und der Angst vor dem Tod. Beide Pole werden massiv geschürt von den Medien – das ist höchste und zugleich niedrigste Kunst von Folter: Mit Butterbrot und Peitsche die Menschen gefügig zu halten.

Als hätte die Masse in den letzten 24 Monaten gar nicht bemerkt WIE schlimm sie schon drin stecken in dem Sumpf. Wer also den tatsächlichen Zustand der Realität gar nicht mehr wahrnehmen KANN, hat meines Erachtens schon verloren. Der befindet sich so tief im Morast, dass er um sich herum nur noch Sumpf sieht und spürt. Die Anbindung an Gott wurde komplett überlagert von äußeren Faktoren. Man könnte auch sagen, die Italiener haben ihre Souveränität als freier Mensch und den Glauben an Gott freiwillig ausgetauscht gegen die Politiker und den Glauben an den Wahrheitsgehalt im TV. Und an dieser Stelle wäre ich wirklich froh, mich zu irren!

DenunzierEN als neuer Sport bei den Kindern

Ein junger Mann regt sich in einem aktuellen, italienischen youtube-Video auf, dass für ihn spätestens jetzt die Unmenschlichkeit und der Wahnsinn gesiegt hat. Die italienischen Medien würden darüber berichten, dass sich Mittelschüler in den Schulbussen gegenseitig den Green Pass kontrollieren und darauf achten, dass die FFP2-Maske richtig sitzt. Eine Indoktrinierung der Jüngsten, die er als total verrückt und inhuman bezeichnet. Anstatt gemeinsam Fußball zu spielen, ist der neue Sport für 12Jährige jetzt das Denunzieren geworden? Ob die Eltern noch stolz auf diese neuen Ambitionen sind will ich erst gar nicht wissen. Ich habe zwar den Medienbericht darüber nicht gefunden, denke aber nicht, dass es eine Falschmeldung ist. In diesem Land passiert Unglaubliches.

Was ist mit den herzlichen, familiären Italienern BLoß passiert?

Ich erinnere mich an die Nachricht meiner Cousine (sie lebt in der Region bei Mailand) im Mai 2021. Ihr ging es psychisch schlecht, sie hatte unheimlich Angst wegen dem Virus – konnte nicht glauben, dass ich im Job keine Maske trage usw. Dann schrieb sie mir noch, dass wir in Deutschland ja schon so weit wären mit den *mpfungen und sie hoffe, es ging bei ihnen auch endlich schnell los. Und so erfuhr ich, dass die Medien tatsächlich offziell verbreiteten, dass wir in Deutschland schon fast durch seien mit den Dosen! Ich war baff und entsetzt, schrieb natürlich sofort zurück, dass das nicht stimme und wir bei 8% an vollständig Ge*mpften liegen! Ich versuchte ihr zu erklären, dass die Leute dass alles nur glauben, weil sie das im Fernsehen hören – aber die Pandemie-Angst nur ein Instrument ist um die Leute in die Spritze zu treiben. Jetzt könnte man meinen, das müsste den anderen beeindrucken oder zum Nachdenken anregen. Aber nicht mal dieser Versuch kam noch bei ihr an!

Sie schreibt immer wieder mal und frägt ob es mir gut geht. Mittlerweile weiß ich, warum sie das tut 😉 Dann haben die Medien schon wieder die schlimmsten Horrornachrichten über unseren viralen Zustand im Land verbreitet. Denn auch mein Vater rief an Weihnachten etwas besorgt an und meinte: Bei EUCH ist es ja gaaanz schlimm…oje und pass bloß auf dich auf! Meine Antwort, dass alles okay wäre und nichts besorgniserregender als sonst, versickerte auch bei ihm im Nirgendwo. MEINE Aussagen wurden angezweifelt – aber nicht die Berichterstattung der Propaganda-Medien! Ich spüre sogar das Mitleid, dass sie für mich haben anhand ihrer Reaktionen. In ihren Augen bin ich naiv und dumm – auch das ist ein Ergebnis der Propaganda.

Es gibt auch noch Leute, die anders denken – aber es ist das gleiche Szenario wie in den Nachbarländern – sie stellen die angebliche Minderheit dar. Die Angst vor Bußgeld und Polizeikontrollen hält viele Maßnahmenkritiker in Schacht. Angst war immer die beste Wunderwaffe in totalitären Regimen. Die Wenigsten zeigen Gesicht und gehen in talkshows oder auf die Straße. Wobei ich anmerken möchte, dass die männlichen Italiener alles andere als mutig sind – was meine Erfahrung angeht. Die würden sich am liebsten noch als Erwachsener hinter ihrer Mama verstecken 😉

Falls ihr euch also gefragt habt, warum Italien so anders geworden ist – jetzt wisst ihr, warum. In Italien geht es massiv bergab mit der Menschlichkeit. Die Kontrolle über den Geist der Menschen haben die Staatsmedien schon lange übernommen. Und es sind da wohl noch sehr dunkle Mächte im Spiel, da brauchen wir nur nach Rom schauen….

Italien bräuchte jetzt wirklich ein Wunder um da überhaupt noch heraus zu kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.