Maya-Zeitqualität mit M. Strübin, Video 04.12.21

Nachdem auf meinem blog das Interesse an den Video’s zu aktuellen Maya-Zeitqualitäten vorhanden ist, möchte ich das Gespräch mit Patrick und Martin gerne teilen. Thema: Zeitqualitäten #34 – Über die dunkle Nacht der Seele in die neue Welt.  

Es geht, wie immer, um die aktuelle Situation (auch das I-Thema wird behandelt) sowie weitere Entwicklungen aus Sicht des Tzolkin-Kalenders. Die intensive Phase würde demnach bis 2025 anhalten. Also entspannt euch, es ist ein Marathon und kein Sprint 😉 Auch die Bedeutung der Volksseele findet diesmal einen Platz – das freut mich besonders. Denn gerade momentan ist das ein sehr wichtiger Punkt für alle betroffenen Völker. Und ich sehe die Deutschen leider dahingehend eher als Schlusslicht im deutschsprachigen Raum. Mir sagen die Männer in der Schweiz und Österreich mehr zu, die sich öffentlich in ihrer Rolle als Ehemann, Vater und Mann sehr klar äußern und kraftvoll zeigen. Auch gehen diese Länder natürlicher und stolzer mit Tradition, Volkstum und Landesehre um. Eindrücklich zu sehen bei all den Demo’s – in Deutschland kaum denkbar ohne dass es einen blöden Nachgeschmack hätte. Auch kommt bei den Männern in den Nachbarländern nun vermehrt der ‘Beschützer-Instinkt’ hervor, den ich bei deutschen Männern schon immer vermisst habe. Hatte schon immer den Eindruck, dass meist wie selbstverständlich die Frau vorgeschickt und sehr ausgenutzt wird. Deshalb fühlen sich wohl die meisten deutschen Frauen auch eher als Putzweib, Hausfrau oder identifizieren sich nur als Mutter aber nicht mehr als Göttin.


Das umfassende Wissen und der “Redefluss” von Martin Strübin prägt auch dieses Gespräch und somit wurde es wieder drei Stunden lang. Also wer hat denn so viel Zeit? Oh, ich kann mir gut vorstellen mehr Menschen als je zuvor! Die irrsinnige Zeit macht es nämlich ganz leicht möglich. Wieviele Leute sind denn momentan in Zwangs-Quarantäne? Andere müssen im lockdown (Österreich) verharren und viele steigen aus dem Job aus, sind erstmal zuhause und meist allein gelassen mit ihrem Schicksal.

Bitte nehmt euch das heraus, was gerade für euch passend ist und lasst das andere los. Jede/r ist auf ihrem/seinem eigenen Weg unterwegs und erlebt individuelle Situationen inmitten des kollektiven/kosmischen Raums 🙂

Bitte denkt auch dran: Es kommen jetzt 10 Portaltage am Stück: 15. – 24. Dezember. Das wird ganz schön ruckelig, glaub ich…

Lieben Dank auch an Patrick für diese Serie und seine Arbeit auf https://www.blaupause.tv/

Hier geht’s zum Video: https://www.blaupause.tv/zeitqualitaeten-34-ueber-die-dunkle-nacht-der-seele-in-die-neue-welt.html

Videobeschreibung:

Der 6. Mond des physischen Gleichgewichts (13.12.2021 – 09.01.2022) fordert uns unser physisches Gleichgewicht wieder einzunehmen. Das bedeutet raus aus dem Chaos im Außen und wieder in eine zentrierte Mitte zu kommen.
Der 6. Mond steht unter dem Gelben Kosmischen Samen. Dieser will unsere Seelenpotentiale zum Erblühen bringen. Die ganze Seelenweisheit und -erfahrung, die wir im Laufe unserer Leben in der 3D Welt gesammelt haben und alles was wir mit der Polarität gemacht haben dient uns als Rüstzeug, um jetzt unser Leben zu gestalten.

Bei der Mensch-Welle (01.12. – 13.12.2021) geht es um den freien Willen und um die Erfahrung sowie letztlich um die Meisterschaft der Polarität. Mit dem Intellekt geht es darum die unterschiedlichen Pole analytisch wissenschaftlich zu erforschen und die polare Spannung stark zu erleben sowie zu beurteilen/verurteilen. Damit wir dann in die Dualität rutschen, um mit unserer Seelenweisheit und unserem Erfahrungswissen wieder daraus aufzusteigen in eine 3. übergeordnete Ebene, auf der man sich urteilsfrei der Kräfte der Polarität bedienen kann.

Am 04.12.2021 gibt es eine Sonnenfinsternis, welche dunkle Räume hervorholt, um sie zu erleuchten und deren alte Strukturen in der Konfrontation zu verbrennen.

Die darauffolgende Schlangen-Welle (14.12. – 26.12.2021) wird uns stark vitalisieren und sehr deutlich aufzeigen, wie wichtig die Lebenskraft ist. Sie möchte uns im positiven Sinne wieder in den Körper bringen und zeigen, wie schön es ist in einem vitalen und gesunden Körper zu sein, wo die Lebenskraft fließt. Es ist eine Einladung unsere Lebensenergie wieder hochzufahren und auf multidimensionaler Ebene wieder eins zu werden (physisch, emotional, mental, spirituell).

An Heiligabend (24.12.2021) haben wir das dritte Saturn (Wassermann) – Uranus (Stier) – Quadrat. Dieses verdeutlicht den Versuch der Elite das Alte in das Neue hinüberzuretten und dem gegenübergestellt die Sprengung des Besitzes und des Bisherigen, welche neue Werte und Wertschätzung bringt.

Durch die Spiegel-Welle (27.12.2021 – 08.01.2022) wird Klarheit gebracht, um hinter die Oberfläche zu schauen und alle unsere Täuschungen ent-täuschen zu wollen und die Wahrheit dahinter zu erkennen.
Das planetare Ziel unter der Blauen Hand fordert uns auf, dass wir dies alle SELBST in Liebe tun müssen.
Das spirituelle Ziel ist es uns noch mehr in die Liebe, die Wahrheit, das Miteinander zu bringen. Uns noch mehr zum Seelenmenschen werden zu lassen, wo nicht das Ego, sondern der Seelenweg im Vordergrund steht und bewusst gegangen und gelebt wird.

Während der Mystischen Säule (30.12.2021 – 18.01.2022) findet eine direkte Flutung aus der Quelle statt, die durch die ganze Welt rauscht und für eine Bereinigung sorgt und hilft, dass das Göttliche sowie das neue Zeitalter noch mehr hier verankert werden können.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.