Friede, Freude, Frust – P. Anselm Grün

Bemerkenswerte Worte eines bemerkenswerten Paters. Mit einem glasklaren Verstand, einer milden Sprache der Güte und einer ausgeglichenen Art, erreicht er trotz seiner 76 Jahre, viele Menschen. Das Interview ist aus Oktober 2020 und bezieht sich auf die aktuelle Zeit. Er sagt, die spaltende Sprache sei das Problem unserer gespaltenen Gesellschaft. Die Verschiedenheit, die verschiedenen Charaktere der Menschen würden nicht mehr ausgehalten. Akzeptanz ist entscheidend für ein gesundes Miteinander. Er sagt auch, dass wir uns nicht als Opfer fühlen sollten, sondern dass man das, was von Außen auf einen zukommt, als Herausforderung für das eigene Wachstum ansehen sollte.

Stimmt! Auch diese Herausforderung gilt es zu meistern – und welche Zeit wäre dafür besser geeignet als die aktuelle?

Vielen Dank für die Impulse aus dem Interview, und die Erkenntnis, dass es unmöglich ist in einer perfekten Welt zu leben.

https://www.youtube.com/watch?v=hTqERdouhcM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.