ALLES ist vorübergehend !

Meine Lieblingsblume ist dieses Jahr die COSMEA. In meinem Leihgarten ist sie bereits über 1,70 m hoch und herrlich anzusehen. Weiße, dunkelrosa, hellrosa Blüten ranken in die Lüfte. Ich habe nicht gewusst, dass diese Blume so hoch werden kann und auch nicht damit gerechnet. Es war eine schöne Überraschung und ich freue mich jedes Mal, sie zu sehen.

Apropos nicht mit etwas zu rechnen. Wir sind ja oft in einer Meinung festgefahren und auch überzeugt, dass jenes oder dieses so gar nicht richtig ist oder einfach nicht stimmen kann. Das kann von der momentanen Virus-Diskussion bis zur Sinnhaftigkeit des eigenen Jobs oder des Partners gehen. Die Frage ist, wie weit kommen wir, wenn wir an dieser “Meinung” oder dieser Einstellung festhalten und uns immer nur in diesem kleinen Tatsachen-Moment-Umkreis aufhalten?

Verändert das die/meine Situation? Verbessert es die Umstände und das Verhältnis zur Krise/zum Job/zum Partner? Nein, oder? Es macht es doch in den meisten Fällen sogar noch schlimmer und unerträglicher, je länger man sich in dieser Situation befindet MIT dem Wissen, dass das alles gar nicht so ist, wie ich es will. Alles ist vorübergehend, gilt nur dann, wenn du diesen Punkt tatsächlich akzeptieren kannst. Ich weiß, das ist sehr schwer – gerade bei Partnerschaften oder einem Arbeitsverhältnis. Denn die Gedanken kreisen dann sofort in die Zukunft und veranstalten noch mehr Panik: Wie geht es denn dann weiter? Dann habe ich ja nichts mehr? Dann wird mein Leben doch noch viel komplizierter usw usw. STOP! Das sind deine GEDANKEN – es sind lediglich Muster in deinem Kopf, die gerade die Kontrolle über dein Wesen übernehmen möchten. Wenn so ein Gedanken-Tsunami anbricht, dann rufe laut und deutlich: STOP! Ich verspreche Dir, die Gedankenflut hört sofort auf. Dann schließe die Augen und atme tief in deine Mitte. Geh aus deinem Kopf bewusst heraus, schenke deinem Verstand keine Beachtung und lasse nicht zu, dass deine Gedanken dich noch mehr ins Schwanken bringen.

Anfang März diesen Jahres gab es einen Dialog mit Viktor E. Frankl. (PS: Ich habe viele Dialoge mit ihm führen dürfen. Er gab mir seelischen Beistand und hatte wunderbare psychologische Fragestellungen, die mich immer an den Kern hinter der Fassade führten.) Jedenfalls haderte ich u. a. mit meinem Job, ich wolllte nicht mehr hin! Und trotz meines inneren Widerstands und obwohl ich wusste, dass der Job mich nicht erfüllt, mir mehr Kraft kostet als gibt usw. – wurde ich von Viktor gebeten, diesen Umstand zu akzeptieren. Heute kann ich dir sagen, dass ich bereits keine 3 Monate später diesen Job gekündigt habe.

Hier ein Auszug aus dem Dialog mit Professor Viktor E. Frankl vom 7. März 2021:

Meine Frage: Ist es wichtig und richtig weiter bei ……….. angestellt zu sein?

-Ja

Das widerstebt mir sehr!!!

-Ich weiß, mein Kind. Kannst du es annehmen, akzeptieren für einen Augenblick?

(Ich weinte – aus Trotz natürlich. Diese Reaktion entstammte also vom kleinen Kind und dem gekränkten Persönlichkeitsanteil)


Das gleiche fragte ich dann wegen einem Wohnort-Wechsel. Und manchmal werden dir einfach Antworten gegeben, DAMIT du dich damit auseinander setzen kannst innerlich. Und es – wenn auch nur mal ganz kurz – akzeptieren kannst, dass es gerade JETZT anders sein soll in deinem Leben. Das heißt aber nicht, das es sich nicht wieder verändert und in eine viel schönere Richtung gehen kann! Und das geht manchmal sehr schnell, nachdem man raus kommt aus seiner Position als Persönlichkeit oder dem verletzten Kind. Vieles im Außen ist auch eine Art Ablenkung vom eigentlichen Weg – aber das muss nicht böse sein!

Viktor brachte mich zu der Erkenntnis, dass es nicht viele Gründe gibt, warum man dem eigenem Herzensweg nicht folgt. Dann geht es oft darum, zu helfen, zu dienen und wahrhaft das Licht am Horizont zu sein. Zu wirken für das Ganze auf genau DIESE ART, in dieser niederen Form – und wider besseren “Wissens”.

So fragte ich auch damals danach, wie wichtig denn meine website wäre für das Kollektiv und andere Seelen. Denn auch ich habe immer mal an der Sinnhaftigkeit gezweifelt. Es kostet Zeit, Geduld und Geld und ich bin öfters enttäuscht gewesen über wenige Aufrufe. Die Antwort, die ich bekam, überraschte mich daher.

Aber es zeigte mir: Wie ich als Mensch etwas wahrnehme ist eben nur meine beschränkte Art Dinge zu sehen im Moment, die auch mit alten Emotionen verbunden sind. Es ist nur das beschränkte Urteil eines Menschen in der Matrix.

Was es auf lange Sicht bewirkt und wie sich die Dinge dadurch entwickeln können, DAS ist der Zauber unseres WAHREN Daseins! Und diese Wahrheit steht wohl nur in den Sternen und manchmal dürfen wir einen Glitzer davon erhaschen und uns glücklich schätzen.

Mein Herzensdank geht auch hier nochmals an den lieben Viktor mit seiner wertvollen, geistigen Hilfestellung!

💞

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.