Wir zeigen Gesicht – eine gute Initiative im Netz?

Auf der Suche nach einer regionalen Initiative stieß ich auf diese Homepage: https://www.wir-zeigen-gesicht.com/wer-geht-voran/ Und ich blieb kurz hängen um herauszufinden um was es hier geht, klang sie ja zunächst viel versprechend.

Auf der Startseite heißt es u. a. : “Auf der Plattform „Wir-zeigen-Gesicht“ finden sich daher Menschen in einem gemeinsamen Bewusstsein wieder zusammen. Wir stehen ein, für ein Gleichgewicht zwischen Mitfühlen und „Rückgrat zeigen“. Wir erschaffen ein neues Konjunkturprogramm für Lebensfreude.

Wir bilden ein Netz an Ermutigern, um den Ausgegrenzten wieder Gesicht und Gewicht zu geben

Ich überflog die Absätze und bis dahin fand ich diese Initiative interessant, dachte ich doch es geht wirklich um GESICHT ZEIGEN. Erst als ich nochmal genauer las und diese Passage fand, zuckte ich innerlich: “Wir wertschätzen den Wunsch Masken zu tragen, ebenso wie den Wunsch das Gesicht nicht zu bedecken, wenn es jemandem aufgrund einer Ausnahmeregelung nicht möglich ist. Wir respektieren den Wunsch nach Impfungen, ebenso wie den Wunsch, sein Leben ohne Impfungen zu gestalten. Die Gründe, warum Menschen ihre Entscheidungen treffen, sind vielfältig. Bei uns sind sie jedenfalls alle gleichermaßen willkommen.”

Hoppla! Bin ich geistig nicht genug manipuliert worden oder warum finde ich, dass die Wahrheiten hier (willentlich?) verdreht wurden? Das Gesicht nicht zu bedecken aufgrund einer Ausnahmeregelung?? Moment, eigentlich gilt immer noch das Vermummungsverbot, sehr geehrte Frau B. Sie verdrehen die Tatsachen doch schon ganz schön.

Also erstens finde ich es frevelhaft, von einem WUNSCH des Maskentragens und der Impfung zu sprechen. Nicht WIR wollten, dass es soweit kommt. Ist es nicht eher so, dass das Befolgen von politischen Anordnungen aus Angst vor Bußgeldern, weiteren Freiheitsbeschränkungen oder aus Angst vor tatsächlicher Ansteckung passiert? Zweitens ging ICH davon aus, das die Ausgegrenzten bisher immer die Minderheiten sind, wie Menschen mit Behinderungen, soziale Randgruppen, Andersdenkende und Einzelgänger. Wenn auf der Seite dieser Initiative von Ausgegrenzten gesprochen wird, gehe ich davon aus, dass die gemeint sind, die den Massen nicht folgen wollen oder können, d. h. jene die eben keine Masken tragen oder sich nicht für eine fragwürdige Impfung entscheiden. Und drittens ist es einfach deshalb ein Widerspruch in sich von einem Bewusstsein zu sprechen in dieser Initiative, weil diese Auflagen abartig, UNNATÜRLICH und gegen die Menschenwürde sind. Und all dies ist bewiesenermaßen auch nicht lebensbejahend – siehe dazu auch meinen Beitrag: https://lichtblick2222.de/2021/05/23/warum-die-maske-ein-verbrechen-an-der-menschlichkeit-ist/ Oder irre ich mich und DAS soll das neue Gleichgewicht sein??!

Ist diese Dame, die die Plattform scheinbar ins Leben gerufen hat, eine Generation des Lichts, der Freiheit und Freude? Ich kann nur nach meinem Gefühl gehen und in mir gab es erstmal Widerstand. Habe ich etwa ein Problem bei Menschen mit Masken? JA! Habe ich ein Problem Geimpfte gleich wohl zu akzeptieren? JA! Dazu stehe ich aus bekannten Gründen, wenn gleich ich die Wahl der Individuen respektiere! Aber ist diese Dame mit ihrer “Idee” nun einfach die Vorausschauendere und Bewusstere von uns beiden? Und ich hinke einfach nur dem Friede-Freude-Eierkuchen-Tanz hinterher? Kann ja sein….Zugegeben, erstmal klingt das auf ihrer Seite doch sehr tolerant, mitfühlend und gemeinnützig. Doch bei der Vorstellung, weiterhin auf der Straße, in den Geschäften, im Job, im Kindergarten und in Schulen (!) Klein und Groß mit den Sklavenbedeckungen im Gesicht zu sehen – sorry, aber da bekomme ich intuitiv eine innere Gegenstimme. DAS ist für mich nicht die Lösung für die Menschheit. Wollen wir wirklich weiterhin MIT so einer verängstigten Gesellschaft leben? Oder sieht eine friedliche Revolution und ein liebevoller Wandel doch anders aus?

Habe ich in meiner Sichtweise eventuell etwas übersehen? Oder glaubt ihr auch, dass eine vollständige Akzeptanz des Maskentragens und der angeordneten (!) Impfungen (alle 6-9 Monate?!) im gemeinsamen Miteinander nötig und richtig sei?

Wurde hier bewusst oder unbewusst ein Framing platziert um genau dieses innere Gefühl, dass das alles nicht natürlich und richtig ist, komplett zu beseitigen?

Mein spirituelles Gleichgewicht schwankt bei diesen Gedanken. Mag sein, dass ich selbst noch etwas verarbeiten sollte. Mag sein, dass ich selbst eine vorgefertigte Meinung oder Wahrheit habe, von der ich ungern abweiche. Auch ich bin nicht unfehlbar, deshalb gehe ich ja bei vielen Dingen ins Detail und beleuchte sie gerne von unterschiedlichen Ebenen. Ich weiß nicht, wie es euch geht, beim Reinfühlen in diese Initiative. Mein Bauchgefühl ist jedenfalls kein Gutes gewesen – und erst recht nicht, als ich diesen Satz im 3. Abschnitt der Startseite lesen musste: “Wir erschaffen ein neues Konjunkturprogramm für Lebensfreude

Fühlt selbst hinein, ob das stimmig ist für euch. Ich bekomme davon Übelkeit mit Brechreiz ….

Es hat sicherlich einen Sinn, warum ich einen Impuls bekam und diesen Beitrag umgehend auf meinen Blog setzen wollte.

Ich bitte die lichtvolle, geistige Welt und ihre Helfer jetzt um Unterstützung, diese Fakten aufzuklären und bei der Wahrheitsfindung behilflich zu sein. Möge nur das reine Gute und die wahrhaftige Liebe Gottes uns führen und leiten dürfen. DANKE! 🙏 💞

Vicky Sternchen💫

Veröffentlicht von Vicky Sternchen

Private Blogseite, Blog-Betreiberin von "Der Mensch im Wandel"

2 Kommentare zu „Wir zeigen Gesicht – eine gute Initiative im Netz?

  1. Liebe Vicky

    danke für den Beitrag und deine Gedanken dazu…..ich sehe das “Bemühen” in der Initiative…..aus welcher tieferen Absicht sie kommt….. vordergründig?…..ich weiß es SO NICHT….
    Für mich wäre die Frage…..zieht es mich dorthin in eine Begegnung…..und wären meine Gedanken (deine Gedanken) zur gemeinsamen Vertiefung WILLKOMMEN?

    Es zieht mich nicht dorthin….. die Seite ist wohl IM JETZT nicht für mich

    herzliche Grüße in den Beginn der Woche
    Dakma

    1. Danke liebe Dakma für deine Einschätzung und Sicht der Dinge. Es ging mir einerseits um einen generellen Blick auf diese Thematik und andererseits das differenzierte Wahrnehmen dieser Aktion. Wachsam bleiben…und reinfühlen. Willkommen sind jedenfalls auch deine Gedanken zu diesem Beitrag 😉
      Liebe Grüße zurück in einen wieder energetisch, turbulenten Wochenstart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.