Grüße zum Muttertag 🌺🌈💕

Für alle Mütter dieser Erde und darüber hinaus 🌈💕

Ich dachte erst heute Morgen daran, was heute für ein Tag ist. Meine Mutter verstarb im Juli 2020 auf einer Palliativstation. Doch erinnerte ich mich vorhin nochmals an den letzten, gemeinsamen Muttertag – den sie erst nicht mit mir verbringen wollte wegen der Pandemie – aber mir dann doch kurzfristig zusagte. An diesen Tag erinnerte ich mich, und wie tapfer sie noch für mich kochte, obwohl ihr die Krankheit schon sehr anzusehen war. Und das meine Gedanken auch “angekommen” sind, habe ich bemerkt, als dieses Wandbild in meinem Zimmer herüberstrahlte. Das Bild ist etwas größer, aber nur dieser Blumenabschnitt mit den weißen Tauben, war in diesem Moment von der Sonne angestrahlt worden, als ich hinblickte:

🌺 ALLES LIEBE ZUM MUTTERTAG, AUCH INS JENSEITS 🌺

Ein Gedicht von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848)

An meine Mutter
So gern hätt’ ich ein schönes Lied gemacht
Von Deiner Liebe, deiner treuen Weise;
Die Gabe, die für andre immer wacht,
Hätt’ ich so gern geweckt zu deinem Preise.
Doch wie ich auch gesonnen mehr und mehr,
Und wie ich auch die Reime mochte stellen,
Des Herzens Fluten wallten darüber her,
Zerstörten mir des Liedes zarte Wellen.
So nimm die einfach schlichte Gabe hin,
Von einfach ungeschmücktem Wort getragen,
Und meine ganze Seele nimm darin:
Wo man am meisten fühlt, weiß man nicht viel zu sagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.