Und es geht DOCH voran…

Wir alle wissen, dass es noch genug ‘schlechte’ Schlagzeilen gibt in dieser Zeit, auf die wir gerne verzichtet hätten. Es gibt nun mal gewisse “Spielregeln” hier “unten” und da kommt wohl kaum einer dran vorbei. Es ist also immer erstmal entscheidend sich zu fragen: Was hat das nun mit MIR zu tun? Was bedeutet das für mich und mein Leben und meine Ausrichtung?

Mir kam vorhin das Bild eines Zuges der mit 100 km/h auf gerader Strecke vorwärts treibt und die Lok einen großen, massiven Block vor sich herschiebt. Der dient dazu, den fahrenden Zug auszubremsen und gegebenenfalls irgendwann komplett zum Stillstand zu bringen. Der fahrende Zug symbolisiert für mich die Gesellschaft, diese Ära – und die wird durch die geistige Welt ausgebrembst.

Wenn ich glaube, es muss doch jetzt mal gut sein oder es müsste doch bald vorbei sein mit der Plandemie – dann halte ich inne, und stelle mir vor, was DANN passieren würde…und dann schmunzele ich sehr, sehr schnell und sage mir: Okay, doch noch zu früh 😉 Mal ehrlich, der Großteil der Bevölkerung würde doch dann sofort zum alten Muster zurück kehren (wollen). Wobei ein Finanzexperte (Ernst Wolff dachte ich) kürzlich gemeint hat, dass wir die verheerenden, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen nur aktuell noch nicht so merken, weil der lockdown noch anhält. Ein “Zurück zur Normalität” würde wohl einen sichtbaren Zusammenbruch bedeuten.

In jeder Krise steckt auch eine Chance…nämlich zu erkennen, was sie mir sagen oder zeigen möchte. Doch die meisten Menschen sind noch in einer Form der Abwehr und wollen unbedingt ihr altes Leben wieder haben. Dafür geben sie – irrwitzigerweise – ihr Recht auf das Leben komplett auf und verlangen das auch von allen anderen. Nur so, glauben sie, bekomme man die Krise wieder in den Griff. Und dafür gehen manche auch über Leichen. Hauptsache es wird wieder so, wie SIE es wollen und auch bisher gewöhnt sind. Dabei vergessen sie, dass der Geist Materie formt !

Die menschliche Psyche macht bei Krisen verschiedene Stadien durch und ich würde sagen, viele sind noch ziemlich am Anfang. Nämlich bei “Nicht-wahr-haben-wollen” und von die Wahrheit leugnen bis zu Bedauern und Trauern über Vergangenes. Manch anderer verharrt in der Trotz- und Abwehrhaltung und empfindet überwiegend stark die Wut- und Aggressionsphase usw usw. Aber Gott sei Dank gibt es auch jene, die über dem “Berg sind” und etwas entspannter, gelassener beobachten können. Und warum können sie das? Weil sie vielleicht ahnen oder sogar WISSEN, dass es für die Welt gut ausgehen wird 😊? Kann sein…. Tief in mir drin, weiß ich es auch. Nur das Außen und die alten Schöpfungen und Wiederholungen sind noch überall zu sehen.

Das Licht ist jetzt kräftiger als die Dunkelheit 🙏 😊

Ganz eindeutig! Es ist gar nicht mehr möglich, in einem Loch der Dunkelheit, Traurigkeit oder im Widerstand zu verbleiben. Die lichtvollen Energien sind einfach stärker geworden – und das ist doch wirklich die beste Nachricht für die Menschheit und die Erde, die wir erwarten konnten, oder nicht? (Passend dazu gibt’s morgen einen Beitrag zu den Auswirkungen des shifts auf den Menschen 😉 )

Ich merke das sehr deutlich, dass zeitnah auf ein”Tief” gleich ein “Hoch” folgt – das lichtvolle, die Kraft des Licht und der Liebe, drückt sich praktisch durch alles hindurch. Es DURCHSPÜLT permanent unser Sein und alles um uns herum. Und nach meiner Info, ist das Licht zum jetzigen Zeitpunkt auch so viel kräftiger, dass dieser Zustand nicht mehr umkehrbar ist. Es wird nur immer weiter an Fahrt zunehmen und uns den Weg ausleuchten oder uns durch noch so manche düstere Passage heil hindurch bringen. Also vertraut darauf, dass sich das Gute bereits durchgesetzt hat und sich auch immer mehr zeigen wird. Bleibt offen für das Gute und das Neue, das sich gebären möchte. Gibt ihm den Raum, die Ruhe und Geborgenheit dafür.

Liebes Universum, zeige mir weitere Möglichkeiten, mich in meinem höchsten Potential hier auf der Erde zu entfalten.

Fühl doch mal rein, wie gut sich das anfühlt… 💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.