Mein Tag läuft etwas schief…

Oder die Nachwirkung des Zeitsprungs ….

Was es mit einem shift, einer Energieanhebung auf sich hat, das durfte ich bereits zum Neujahr 2021 erleben. Mein tablet machte einen komischen Pieps-Ton und dazu öffnete sich das back-up. Aus welchem Grund auch immer, drückte ich nach einigem Hin- und Her des Ausprobierens auf die Taste: Clean data. Dachte mir, das klingt doch gut – clean data! Und das Gerät brummte, fuhr runter und alles sah nach einem Neustart aus. Ich freute mich aber nur sehr kurz. Es war ein absoluter Neustart, denn alle Daten die darauf gespeichert waren, alle Dateien und Apps waren weg, auch die kindle-Bücher. Ein Reset eben.
Und dann erinnerte ich mich vage daran, dass ein IT-Mensch mal zu mir sagte, bloß nicht das unterste Programm drücken mit clean-data! Ach ja….da war ja mal was 😉 Zu spät. Ich nahm es komischerweise gelassener hin als gedacht (über meine eigene Dummheit konnte ich gerade auch nicht lachen) und fand sogar einige Dateien später wieder auf meinen PC. Da hatte ich wohl schon mal die Heilmeditationen hinüber kopiert. Ha! Na wenigstens etwas. Jetzt dient das tablet nur noch als Wecker und wenn ich kurz mal etwas im Internet nachsehen möchte – sonst bleibt es aus.

Und heute ist auch wieder so ein Tag…nach dem (Eisprung wollte ich schon schreiben;)) Zeitsprung am Mittwoch wiederholt sich das technische Anpassungstheater auch jetzt wieder bei mir.
Schob ich die Einkommensteuererklärung schon ein paar Wochen vor mir her, war mir heute danach. Draußen tobt ein zausriger Wind und ich habe noch Muskelkater von gestern – also passt es doch gut, diese Arbeit am PC zu erledigen…dachte ich mir heute morgen.

Ich war noch guter Dinge als ich zum 3. Versuch ansetzte die neue Steuersoftware-Version downzuloaden….Währenddessen, reagierte mein Körper schon ständig mit Zuckungen (Energiefluss) was mich doch sehr wunderte! Schließlich guckte ich mir kein energetisches lichtvolles Video an sondern ich lud ein langweiliges Steuerprogramm runter. Was sollte das denn jetzt?! Der PC war unglaublich langsam, einmal zu rasch geklickt, dann gab es schon einen Neustart-aber mein Steuer-Programm “hing” noch im Nirvana rum und wurde dann mittendrin abgebrochen. Hmpf.

Zwischenzeitlich hatte ich meine alte Version vom Vorjahr aber schon deinstalliert und gelöscht – auf Nimmer-Wiedersehen! Auch auf-Nimmer-Wiedersehen waren alle weiteren Steuerdateien, samt Elster-Zugangs-Daten, die EIGENTLICH auf meinem Laufwerk abgespeichert waren!!! Aber hatte der vorhin nicht gewarnt: Wenn sie das klicken, werden auch personenbezogenen Daten gelöscht…Genau, deshalb wollte ich ja abbrechen…..aaaahhhhh. Aber warum sind denn jetzt meine Dateien auf meinem privaten Laufwerk auch futsch???

Liebe Freunde, es ist nun 14 Uhr Ortszeit, meine Nerven in Reiz-Stellung, die Hände kalt, der Magen meldet sich und mir stehen die Haare zu Berge, da ich feststellte, dass ich seit 11 Uhr in Vorbereitung an meiner Steuer sitze und 3 Stunden später zwar die neue Version installiert habe, aber sonst alle Vordaten nicht mehr herzuholen sind! Damit komme ich auch nicht in das Elster-Portal. Also neue Zugangsdaten anfordern – die kommen – aus Sicherheitsgründen – mit der Post!

Das heißt ich fange nun wieder bei NULL an mit all meinen Eingaben, wobei ich gar nicht mehr genau weiß, wo was hingehört. Wie schön praktisch war doch die automatische Übernahme der Daten des Vorjahres! Ich beschloss eine Pause zu machen!

Ich sah die Sonne scheinen und wollte kurz ein bisschen auf dem Balkon durchschnaufen. Ein Tässchen Kaffe noch holen….und in dem Moment als ich die Balkontüre öffnete…..weg war sie! Die Sonne. Stattdessen zogen Wolken auf, der Wind bließ noch mehr ums Eck und eisig in mein verdutztes Gesicht….Ich glaubs ja nicht…das ist ja wieder typisch und wie passend für diesen Tag.
Und nachdem auch meine Restmotivation auf Abwegen war, an der Steuererklärung weiter zu machen, und der Kühlschrank nichts hatte was gerade zu Halsweh passte, entschloss ich mich mir das Essen heute liefern zu lassen! Ich warte nun ab OB das funktioniert und ob es schmeckt ;)** An solchen Tagen kann man/frau mit vielem rechnen. Aber gut. All das ist ja nichts Schlimmes. Nichts was die Welt untergehen lässt – aber es kostet Zeit. Vielleicht ist es ja auch ein Hinweis, dass das zukünftig anders sein soll. Dass für solch lästigen Bürokratie-Formularen, Steuererklärungen, Vorschriften, Verordnungen etc etc. die Zeit abläuft…

Ich merke nämlich, wie mir das aufstößt und so schön dieses Finanzsystem für manche ist, ich geh mit Vorschriften und Maßnahmen, Vorgaben und Pflichten nicht mehr konform. Ich mach da nicht mehr gerne mit.

Mit der Hausverwaltung muss ich wochenlang diskutieren, ob es vertretbar ist, dass ich die Rauchmelder-Überprüfung jährlich selbst übernehme. Sie meint NEIN, ich sage JA. Und ich lasse nicht locker. Ich schrieb der Verwaltung, dass ich einen Stiel zuhause hätte und diese hochprofessionelle Arbeit mit meinen Hausfrauenkünsten selbst hinbekomme. (Tatsächlich kommen da immer 2 Gestalten, einer mit einem Besenstil in der Hand, der andere guckt dumm zu). Und das einzige was gemacht wird, kurz mit der Stilspitze auf den Auslöser gedrückt, ob er anschlägt. Das war’s – die Rechnung kommt! Also das nennt man professionell nötig aus versicherungstechnischen Gründen?

Also bitte, nicht falsch verstehen! Das hier sollte nur ein kurzer Einblick werden in einen Teil meines Lebens und es ist euch hoffentlich zum Schmunzeln! 😊

Was mich betrifft: Ich werde den RICHTIGEN Zeitpunkt abwarten heute, um nach draußen zu gehen. Denn manchmal müssen nur ein paar Sterne und Planeten sich weitergeschoben haben, und dann geht’s hier unten von Jetzt auf Dann auch wieder leichter. Und bei all diesen Hindernissen, bin ich trotz allem dankbar und teils auch belustigt wie das Leben sich so durchsetzt 😉 Das muss man dann auch so annehmen für den Moment.

Ich hoffe IHR habt einen guten Start ins Wochenende! Macht es euch gemütlich – wo auch immer ihr seid und lasst es euch GUT GEHEN! 😊🌷

**Mittlerweile kam die Bestellung auch ins Haus (viel zu viel, denn ich musste ja den Mindestbestellwert erreichen..) Also ich finde mich jetzt damit ab, dass ich SOWAS noch NIE gegessen habe – die höhere Leitstelle beglaubigte mir zwar eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, aber ich werde wohl diese asiatisch, vegetarische Mahlzeit im Ölmeer nicht zu mir nehmen. Die Sonne draußen will auch nicht so recht da bleiben und überlässt den Wolken den Tag. Gut, und ich überlasse dem Gotteswillen den Tag 😉 und SCHEINEN können wir allemal auch DRINNEN, gell?

Veröffentlicht von Vicky Sternchen

Private Blogseite, Blog-Betreiberin von "Der Mensch im Wandel"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.