Winterspaziergang so und so

Heute habe ich mich für zwei Spaziergänge entschieden. Erst vor kurzem bin ich etwas unterkühlt zurückgekommen. Einmal war ich in der Natur und einmal zum Demo-Spaziergang in der Stadt. Es war eisig kalt heute – jedenfalls frierte es mich als verwöhnte Büro-Maus… Länger als 1,5 Stunden halt ich das gar nicht aus draußen. Dafür blieb ich bei der Demo doppelt so lange – es schneite und war dann doch auch recht schnell kalt. Wir wurden oft gestoppt von den “Antifanten” – die den Zug blockierten und nicht nur der Mundschutz war nass vom Schnee und vom Atem. Auch die Schuhe, die Mütze, die Kostüme…aber wir hielten tapfer durch. Und wir waren sicherlich die abnormalsten Rechtsradikalen, die die Welt jemals gesehen hat..mit Luftballons und Seifenblasen, Kostümen und Gesang. Es gab Stinkefinger und Sprüche gegen uns, aber auch winkende Menschen. Alles war dabei. Wen’s interessiert, guckt doch hier mal rein – eine Live-Aufnahme: https://www.youtube.com/watch?v=x5IgCDn60U4

Und hier noch ein paar Bilder vom vorangegangen Spaziergang. Sogar im Wald erkannte ich da doch eine Clowns-Nase mit frechem Gesicht!

Da staunte ich nicht schlecht. Denn jemand hatte die Idee vor seinen Schlitten einfach ein Pony zu spannen und das trabte fröhlich vor sich hin. So macht Schlittenfahren auch Spaß 😉

Und ich war froh so einiges in meinen freien Tag heute gepackt zu haben und auch ein bisschen Faschingsstimmung erlebt zu haben in dieser Zeit. Heutzutage muss man auf Demo’s um ein bisschen Zusammensein mit anderen Menschen zu erleben….aber nicht die Narren waren auf der Straße – sondern die mit wachem Verstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.