Ist das etwa schon DER Gipfel?!

So manch glücklicher Österreicher oder Schweizer freut sich trotz C***** über Neuschnee, eine Skipiste und den Rundumblick auf verschneite Berggipfel.

Während dessen ruft man zum Gipfeltreffen der politischen Art auf, also zum ‘Impfgipfel’. Oje, das kommt mir jetzt aber spa(h)nisch vor. Also bitte nicht falsch verstehen, aber wieso sollte ich sonst in die Tastatur hauen und zu diesem Wintertraum-Gipfel meinen Senf hinzugeben wollen? Könnte er auch das Blatt zum Wenden bringen? Es tut sich ja so einiges im Hintergrund, was nur in den verschwurbelten Geheimzellen bekannt gemacht wird. Erst gestern las ich dort, dass der Europäische Rat am 27.01.21 in seiner Resolution 2361/2021 unter anderem beschlossen hat, dass niemand gegen seinen Willen, unter Druck geimpft werden darf. Die 47 Mitgliedsstaaten werden aufgefordert, vor der Impfung darauf hinzuweisen, dass die Impfung nicht verpflichtend ist und dem Nichtgeimpften keine Diskriminierung entstehen darf usw. Vielen Dank Herr Fischer (Rechtsanwalt und Betreuer) für diesen hoffnungsvollen Hinweis!

Was da wohl auf der AGENDA steht am kommenden Montag..?

Geht es eventuell um die Ausweitung der Schnelltest-Variationen? Eigentlich wäre ja auch das Sputum ausreichend für eine Analyse. Aber nun kann sogar der Abstrich in Nase und Rachen abgelöst werden von einer analen bzw. Stuhl-Probe – die uns gerade schmackhaft (Verzeihung an dieser Stelle 😆) gemacht werden soll? Also ich finde es eigentlich nur deshalb kurz erwähnenswert, insofern die Forderungen mancher Querdenker auf wache Ohren gestoßen sind. Oder warum muss das nun auch noch umgesetzt werden? Erst seit kurzem singen die ‘Widerspenstigen’ unserer Gesellschaft seltsame Lieder in der Öffentlichkeit. Man hört sowas wie: „Steckt euch eure Masken/Impfung in den A***“ Also wirklich! Das ist ja nicht gerade der beste Ton, liebe Leute. Aber dennoch bemerkenswert, wie rasch diese Idee von der Pharmaindustrie aufgegriffen wurde und nun eben direkt der Schnelltest für die (Po-)Backen erhältlich und publik gemacht wird. Einfach Klasse! Entschuldigt nun MEINE Gedanken an dieser Stelle, wenn mir dazu nur noch einfällt: Sogar aus Exkrementen lässt sich Geld machen! Zumindest ist dann das schmerzhafte Procedere im Kopfbereich vielleicht bald wieder Schnee von gestern. Übrigens: Bei den Schnelltests weisen die Hersteller im Beipackzettel darauf hin, dass der Test nur ein erstes Screening-Testergebnis liefert und andere, spezifischere diagnostische Methoden verwendet werden sollten um eine SARS-CoV2-Infektion zu bestätigen. Und dass der COVID-19 Antigen-Schnelltest in Verbindung mit klinischen Befunden und anderen Labortestergebnissen verwendet werden sollte, um eine Diagnose von Patienten mit Verdacht auf SARSCoV-2-Infektion zu unterstützen. Hätte, sollte, müsste. Ja, ein langweiliger Hinweis. Stimmt. Denn auch DAS ist mittlerweile Schnee von gestern für aufgeklärte Bürger*innen.

Oder ob sie über das Beispiel Norwegen diskutieren wollen? Am 1.2.21 soll es ja stattfinden, das “Spitzen-Gipfeltreffen”. Tatsächlich mal wieder ein interessantes Datum, das sich die Gipfelstürmer*innen da ausgesucht haben. Wäre doch interessant, die astrologische Sichtweise zu hören.

Auch Vertreter der EU-Kommission und der Pharmahersteller sind dabei, um offensichtliche Abstimmungshindernisse zu klären….hieß es. Ach so, klar. Es geht ihnen ja noch nicht schnell genug wegen diesen resoluten Impfverweigerern. Aber zurück zu Norwegen: Dort werden nämlich nun angeblich die C-Richtlinien überarbeitet und angepasst, nach den bekannt gewordenen 23 Sterbefällen (von über 80jährigen), die wenige Tage nach der verabreichten Impfdosis verstarben. Es wäre doch eine Debatte wert, und könnte eventuell für Sympathiepunkte in der Bevölkerung sorgen bei so manchem Befürworter in der Gipfelrunde. Wobei, mittlerweile weiß der treue Bürger ja eigentlich gar nicht mehr, was und wem er glauben möchte. Und ein Herr Wieler, der Pferdeflüsterer auf Abwägen, trägt nicht zur allgemeinen Beruhigung bei, wenn er sich wie kürzlich äußert: Je mehr wir impfen, desto mehr Mutationen werden wir haben.  

Nix verstehen?? Ich auch nicht!

Apropos Impfung….okay, ich verstehe ja, dass man in Zeiten des lockdowns gewisse Dinge schmerzlich vermisst. Den Frisör z. B. oder den Gang zum Kiosk. Lotto-Scheine kaufen als wöchentliches Ritual um sein Glück herauszufordern. Jene könnten nun hellhörig werden….Denn im Saarland werden jetzt in einem bestimmten Zeitraum im Februar über 2.500 Impftermine VERLOST! Ja wohl. Beteiligt ist das Gesundheitsministerium und ein Notar – es soll ja schließlich mit rechten Dingen zu gehen. Die Impf-Lotterie hat ab sofort für Sie geöffnet! Ist das nicht eine frohe Botschaft für die Saarländer? Ne, isses nicht. Wenn das die (Er-)lösung für alle ist, will ich aber ganz schnell mein Problem zurück!

Halb so wild? Ein bisschen Abenteuer muss sein, dann ein kleiner Pieks und der Losgewinner ist der größte Glückspilz auf dem Planeten, mitten im Zentrum von Absurdistan. Wohl eher nicht, wie wir mittlerweile wissen. Viel mehr wünsche ich den Teilnehmern viel Glück, damit sie eine NIETE ziehen!

Und wer kommt überhaupt auf so eine kranke Idee, frage ich mich. Nach dem Motto: Wo sonst bekommt der kleine Mann zur Zeit etwas Unterhaltung und geselliges Beisammensein in schräger Atmosphäre geboten? 

Ach ja, vielleicht noch in Frankreich, fällt mir gerade ein. Ihr habt es bestimmt gelesen: Eine französische Unternehmensleitung hatte vorgeschlagen, Bänder einzusetzen, die bei zu geringer Nähe zu einem anderen Mitarbeiter Alarm auslösen. Dieses Band könne entweder um den Hals oder um die Taille getragen werden, wie auch die französische Tageszeitung Le Monde berichtete. Kritiker vergleichen das Utensil dabei schon mit einem Hunde-Halsband. Also bitte! Wie bescheuert ist denn so ein absurder Vergleich! Never ever! Es gibt wirklich immer mehr Verrückte, wie es scheint…

Also ich denke, ich hab wieder genug gehört und gelesen für heute. Vielleicht mal nachher Alice fragen, ob sie noch ein freies Häuschen im Wunderland hat. Sich umzuhören, kann ja nicht schaden.

Und der hier passt auch noch gut zwischen rein:

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

In diesem Sinne 😄

Ich kann nicht beeinflussen was andere denken, aber ich kann mich entscheiden, welche Gedanken ICH wählen möchte.

Ich wünsche allen Nachbarn, die das Glück haben, die Winter- und Schneelandschaft in vollen Zügen zu genießen, eine glückliche Auszeit von der abnormen Realität in unseren Tagen.

Veröffentlicht von Vicky Sternchen

Private Blogseite, Blog-Betreiberin von "Der Mensch im Wandel"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.