Klärung von Aura und Sein -Meditation

Liebe Freunde, wenn ihr das Gefühl habt ihr seit “beschmutzt”, fühlt euch nicht wohl in eurer Haut oder habt evtl. negative Energien aufgenommen, könnt ihr es mal mit dem Mantra/Chant versuchen Ek Ong Kar Sat nam Siri Wahe Guru. Oder auch wenn ihr euch schlapp und ausgebrannt fühlt, unruhig seid oder eure Mitte nicht mehr gut findet. Es heißt es lädt Dich mit positiver Energie auf und baut eine Verbindung mit deiner Seele und der universellen Seele (wieder) auf.

Das lange Tönen trainiert auch deine Atemkraft. Wichtig dabei ist, dass deine Aufmerksamkeit pro Laut auf ein Charka gerichtet ist. Mit EK fängt es im unteren an, dem Wurzelchakra und geht nach oben. — Also ONG ist dann das Sakral, KAR Solarplexus, SAT Herz, NAM Hals/Kehle, SIRI Stirn, WAHE GURU Kronenchakra.

Zur Unterstützung nehme ich gerne musikalische/Frequenzen zur Hilfe – es gibt da so viel gute Auswahl. Und dieses Mantra ist relativ einfach umzusetzen im Alltag, gut zu merken und zeitlich kurz. Also probiert es gerne aus und wundert euch aber nicht, wenn ihr körperlich reagiert. Ich zucke meist schon beim ersten Durchgang. Loslassen was wieder raus muss und nicht (mehr) zu mir gehört!

Ich selbst nehme gerne längere Reinigungs- /Klärungsmethoden. Es tut mir einfach sehr gut.

Ach ja, hier noch die Beschreibung: Ek Ong Kar Sat Nam Siri Wahe Guru

The Creator and the Creation are One. This is our True Identity. The ecstasy of the experience of this wisdom is beyond all words and brings indescribable bliss.

Der Schöpfer und die Schöpfung sind EINS. Das ist unsere wahre Identität. Die Ekstase der Erfahrung dieser Weisheit geht über alle Wörter und bringt unbeschreibliche Glückseligkeit.

https://www.youtube.com/watch?v=IpDDA8zMp0g

Veröffentlicht von Vicky Sternchen

Private Blogseite, Blog-Betreiberin von "Der Mensch im Wandel"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.